Folge uns auf

Borussia-Dortmund

Doch nicht BVB: Dieser Bundesligist schnappt sich Erling Haaland

Kaum ein Spieler in Europa ist derzeit so begehrt wie Erling Haaland. Das norwegische Supertalent schied zwar zuletzt mit seinem Team RB Salzburg frühzeitig aus der Champions League aus, machte jedoch eindrucksvoll auf sich aufmerksam, in dem er in fünf von sechs Gruppenspielen einen Treffer erzielen konnte.

Es ist davon auszugehen, dass der Spieler noch in diesem Winter wechseln wird und nahezu jeder Klub, der in Europa Rang und Namen hat, hat sich bereits nach dem 19-Jährigen erkundigt. Mitte der Woche wurde der Star bereits in Dortmund gesichtet und viele Beobachter gingen daraufhin davon aus, dass der Transfer zum BVB bereits in trockenen Tüchern sei, doch nun kommt scheinbar doch alles ganz anders!

Haaland schon mit RB Leipzig einig?

Denn nun kommt raus: Borussia Dortmund war nicht der einzige Verein, mit dem Haaland bereits gesprochen hat! RB Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann verriet: „Ich habe mich bemüht, ihm in gutem Englisch meine Idee von Fußball zu erklären. Ich glaube, es war ein gutes Gespräch, aber es gibt nichts Neues zu verkünden.“



Mehrere Medien berichten jedoch: Es gibt hinter den Kulissen bereits eine Einigung zwischen Leipzig und Salzburg! Das soll vor allem an internen Verträgen zwischen den beiden Klubs liegen, die bekanntlich beide von Großkonzern Red Bull unterstützt werden. Salzburg dient in diesem Konzept aktuell als Talentschmiede für junge Spieler, die dann an Leipzig weiter gegeben werden.

Oder doch Manchester?

Englische Medien ignorieren diese Meldung hingegen und berichten stattdessen von einem Wechsel zu Manchester United! GeileTore.de weiß: Sicher ist nur, dass Haaland Salzburg im Winter verlassen wird. Nur: Wohin wechselt der Norweger? Vermutlich wird er sich in den nächsten Wochen entscheiden!

Mehr Borussia-Dortmund