Folge uns auf

Specials

Die 3 schnellsten und 3 langsamsten FCB-Spieler der Saison

Tops & Flops

Wieder ist eine lange Saison zu Ende gegangen, alle Spiele sind gespielt und alle Statistiken erfasst. Wie zu jedem Saisonabschluss hat die SportBild auch dieses Jahr für jeden einzelnen Spieler individuelle Daten festgehalten und in ihrer Zeitschrift veröffentlicht.

Besonders interessant für die Fans ist zu sehen, wer denn der schnellste und wer der langsamste Spieler einer Mannschaft war.

In dieser Liste schauen wir uns den Kader des FC Bayern München an und zeigen euch welche Spieler zu den absoluten Raketen und welche zu der langsameren Sorte gehören.

Hier die 3 schnellsten und 3 langsamsten FCB-Spieler der Saison:

Top 3 – Robert Lewandowski 34,3 km/h

(CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Robert Lewandowski hat eine überragende Saison 2016/2017 gespielt! In 47 Pflichtspielen für den FC Bayern gelangen dem Mittelstürmer ganz starke 43 Tore und zehn weitere Assists.

Als Lohn dafür wurde er von seinen Bundesliga-Kollegen zum Besten Spieler der Saison gewählt- hochverdient!

Lewandowski ist seit Jahren ein kompletter Stürmer: Er verfügt über eine starke Technik, hat einen guten Abschluss, ist zweikampfsstark und wie sein Spitzenwert von 34,3 km/h zeigt, auch enorm schnell unterwegs.

Damit ist der Topstürmer der Bayern der drittschnellste Spieler im Kader des deutschen Rekordmeisters!

Flop 3 – Joshua Kimmich 32,2 km/h

Mitch Gunn / Shutterstock.com

Youngster Joshua Kimmich hingegen erlebte eine persönlich eher durchwachsene bis enttäuschende Saison und kam nicht über die Rolle als Ergänzungsspieler hinaus.

Denn anders als Vorgänger Pep Guardiola beorderte Carlo Ancelotti Kapitän Philipp Lahm zurück auf die Rechtsverteidiger Position, weshalb für Kimmich kein Platz mehr in der ersten Elf war.

Nach Lahms Rücktritt wird bei den Bayern allerdings fest mit Kimmich als Außenverteidiger geplant, denn ohne jeden Zweifel ist der 22-Jährige Kimmich ein absolutes Ausnahmetalent.

Seine Sprintfähigkeit muss er jedoch noch verbessern: Gerade als Außenverteidiger ist es enorm wichtig das Tempo der heran rauschenden Stürmer aufnehmen zu können und nicht überlaufen zu werden. 32,2 km/h als Spitzenwert reichen da noch nicht aus!

Top 2 – Franck Ribéry 34,4 km/h

Fingerhut / Shutterstock.com

Wenn man eine Umfrage starten und danach fragen würde, wer der wichtigste Bayern-Akteur in den letzten zehn Jahre war, würde wohl die Mehrzahl aller Befragten Franck Ribéry wählen.

Seit 2007 ist der mittlerweile 34-Jährige Franzosen in München und hat sich beim deutschen Rekordmeister zu einem Weltstar entwickelt. Über solch eine feine Technik, seinen Zug zum Tor und seine Endgeschwindigkeit verfügen nur ganz wenige Fußballer auf dieser Welt.

Das beeindruckende ist, trotz seines Alters scheint Ribéry nichts an Geschwindigkeit eingebüßt zu haben. Mit 34,4 km/h ist er immer noch außergewöhnlich schnell und wird auch in der nächsten Saison seinen Gegnern reihenweise davon laufen.

Flop 2 – Thiago Alcántara 31,6 km/h

Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Seit Sommer 2013 ist Thiago Alcántara Spieler beim FC Bayern München, doch scheint er erst diese Saison endgültig beim deutschen Rekordmeister angekommen zu sein.

In den vorherigen Saisons häufig von Verletzungen geplagt, konnte er diese Spielzeit weitestgehend beschwerdefrei bestreiten und wurde zum Taktgeber im Mittelfeld. Auf seiner Position im zentralen Mittelfeld gehört er aufgrund seiner Technik, seiner Übersicht und seiner hohen Passqualität zu den besten weltweit.

Zu den besten Sprintern unter den Fußballern gehört er allerdings nicht: Nur 31,6 km/h war Thiago 2016/2017 schnell. Ein Geschwindigkeitsdefizit, das vor allem bei Kontern der gegnerischen Mannschaften der Defensive große Probleme bereiten kann.

Top 1 – Kingsley Coman 35,0 km/h

Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Die Saison 2016/2017 war alles andere als die Saison von Kingsley Coman: Unter Trainer Carlo Ancelotti fand er, bis auf wenige Ausnahmen, keinen Platz in der Anfangsformation des FC Bayern und konnte auch bei seinen Einsätzen als Einwechselspieler nicht überzeugen.

Denn anders als in der letzten Saison konnte Coman seine unglaublich hohe Geschwindigkeit nicht mehr so effizient ausnutzen um seine Gegenspieler zu übersprinten.

Allerdings steht Coman mit 20 Jahren immer noch am Anfang seiner Entwicklung und wird in Zukunft noch enorme Fortschritte machen. Seine enorme Geschwindigkeit von 35,0 km/h, der Bestwert aller Bayern-Spieler 2016/2017, wird ihm dabei von großem Nutzen sein.

Flop 1 – Arturo Vidal 30,4 km/h

(Photo by Jeff Zelevansky/Getty Images)

Ein Spieler wir Arturo Vidal, der sich in jeden Zweikampf wirft, vor keinem Gegenspieler zurück schreckt und auch dahin geht, wo es weh tun kann, ist unglaublich wichtig für jede Mannschaft.

Auch der FC Bayern profitiert in seinen Spielen von der Furchtlosigkeit des “Kämpfers“ Vidal und verfügt mit ihm und Thiago über ein defensives Mittelfeld von Weltklasse-Format.

Aber: Das häufige Problem bei Vidal ist, dass er durch seine aggressive Spielweise immer wieder Fouls verursacht, wodurch er fast jedes Spiel Gefahr läuft mit Rot vom Platz zu fliegen. Ein Grund dafür ist seine geringe Schnelligkeit von nur 30,4 km/h, die dafür sorgt, dass er oftmals einen Schritt zu spät kommt und statt Ball nur noch Bein trifft.

Mehr Specials