Folge uns auf

Allgemein

England Co-Trainer verrät ausversehen Aufstellung für Samstag

Geheimer Zettel offen herum getragen

Der erste peinliche Patzer der EM geht wohl an die Engländer. Am Samstag treffen die Three Lions im wohl schwierigsten Gruppenspiel auf Russland. Die folgende Aktion hat die Aufgabe wohl nicht gerade leichter gemacht.

Die Engländer fahren mit viel Hoffnung nach Frankreich, denn Trainer Hodgson hat im Kader ordentlich aufgeräumt: Außer Kapitän Wayne Rooney besteht das Team nur aus jungen und unverbrauchten Talenten der Insel.

Doch die positive Stimmung hat einen deutlichen Dämpfer erhalten: Co-Trainer Ray Lewington nahm den Russen viel Arbeit ab und verriet bereits die Aufstellung und taktische Ausrichtung für das Spiel am Samstag – allerdings vollkommen unabsichtlich.

Zettel in die Kamera gehalten

Dem Assistenten von Roy Hodgson unterlief ein ganz besonderer Faux-Pas: Auf dem Weg zum Trainingsplatz lief er mit streng geheimen Unterlagen für das Spiel am Samstag an den Journalisten vorbei.

Dumm nur, dass auf dem Blatt ganz oben die gesamte taktische Ausrichtung der Three Lions aufgemalt war und die Fotografen sich nicht zwei mal bitten lassen mussten und das Dokument ablichteten.

Häme kommt aus Wales

Die Reaktion vom Nachbar aus Wales ließ nicht lange auf sich warten: Die Waliser hielten beim Training ebenfalls ihre taktische Ausrichtung offen in die Kameras – allerdings waren die Positionen mit Spielern wie Bobby Charlton, Maradona und Pelé besetzt.

Ob England nun tatsächlich am Samstag gegen Russland mit der ausspionierten Formation in die Partie geht, bleibt abzuwarten. Doch zur guten Stimmung im Team hat die Panne mit Sicherheit nicht beigetragen.

Mehr Allgemein