Folge uns auf

Specials

Extrem clever: Diese 6 deutschen Fußball-Stars haben Abitur gemacht

Deutsche Profis mit Abitur

Die Meinung, dass Fußballer nur gegen den Ball treten können und sonst nicht viel in der Birne haben ist weit verbreitet. Fußballer wie Aílton, Podolski und Co. haben befeuert durch die Medien dafür gesorgt, dass dieses Klischee auch nach wie vor gilt.

Am Ende des Tages sagt ein Schulabschluss natürlich nicht viel darüber aus, ob ein Mensch wirklich etwas in der Birne hat oder nicht. Es ist jedoch selten, dass Fußballer über ein Abitur verfügen, da die Schule ab einem gewissen Zeitpunkt in der Karriere eines jungen Spielers eine Doppelbelastung darstellt.

Wir haben für euch deshalb 6 (-ehemalige) Bundesliga-Profis rausgesucht, welche diese Herausforderung trotzdem gemeistert haben.

Hier also die Liste mit deutschen Fußballern, die ihr Abitur gemacht haben:

6. Thomas Müller

Dass Müller nicht auf den Kopf gefallen ist erkennt jeder, der ihm nach einem Spiel im Interview zugehört hat. Tatsächlich hat der Bayer seine Schullaufbahn mit dem Abitur abgeschlossen.

Parallel zu seiner damals so richtig beginnenden Profi-Laufbahn schaffte Müller 2008 seinen Abschluss am Gymnasium Weilheim.

Darüber hinaus zeichnet sich Thomas Müller wie kaum ein anderer Spieler der Welt durch seine hohe Spielintelligenz auf dem Platz aus. Immer wieder ist er seinen Gegenspielern einen Schritt voraus und gedanklich einen Schritt weiter.

5. Ilkay Gündogan

Auch ohne sein Abitur müsste sich Gündogan wohl keine Sorgen um seine finanzielle Zukunft machen. Denn spätestens seit seinem Wechsel zu Manchester City ist er zu den absoluten Topverdienern unter den deutschen Nationalspielern aufgestiegen.

Der Denker und Lenker der Männer von Pep Guardiola kümmerte sich trotzdem vorbildlich um seine schulische Laufbahn. Er absolvierte 2011 sein Abitur an der Bertolt-Brecht-Schule in Nürnberg.

4. Christoph Kramer

Wie viele Gehirnzellen Christoph Kramer der Knock-Out im WM-Finale gekostet hat, wird man wohl nie feststellen können.

Auch Christoph Kramer ist vor allem bekannt geworden dafür, dass er sich traut den Mund aufzumachen in Interviews. Nach schlechten Spielen seiner Gladbacher ist er einer der Ersten, der sich kritischen Fragen stellt und offen seine Meinung sagt.

2009 absolvierte der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach sein Abitur an der August-Dicke-Schule in Solingen.

3. Sascha Riether

Der Ex-Nationalspieler Riether hat schon viele Stationen in seiner Laufbahn hinter sich. Seit dem Sommer 2015 spielt der Rechtsverteidiger bei Schalke 04. Wie es nach seiner Karriere weitergeht, steht noch nicht fest.

Mit dem geschafften Abitur am Max-Planck-Gymnasium in Lahr stehen ihm allerdings viele Türen offen.

Riether würde gerne noch ein Jahr bei den Knappen dran hängen, hat aber noch keine Vertragsverlängerung erhalten.

2. Leon Goretzka

Mit Leon Goretzka steht ein weiterer Spieler mit Abitur in den Reihen von Schalke. 2014 erreichte das hoch gehandelte Nachwuchstalent den höchsten Deutschen Schulabschluss.

Und das trotz einer besonderen Doppelbelastung: Zu diesem Zeitpunkt war der Mittelfeldspieler schon fester Bestandteile des Profikaders.

Mit seinem smarten Spiel konnte sich der 21-Jährige auch schon in den Fokus von Bundestrainer Jogi Löw bringen und hat mittlerweile drei Länderspiele absolviert. Ein wichtiger Baustein der Nationalmannschaft für die Zukunft!

1. Joshua Kimmich

Das riesige  Nachwuchstalent Joshua Kimmich scheint nicht nur auf dem Fußballplatz so einiges auf dem Kasten zu haben.

Denn auch er schaffte es trotz Doppelbelastung am Wirtemberg-Gymnasium in Stuttgart sein Abitur zu machen.

Und das mit einem starken Abschluss: 1,7! Nach Drängen von Manuel Neuer gab ein sichtlich peinlich berührter Kimmich diese Info auf einer Pressekonferenz bekannt.

Hier das Video:

Mittlerweile ist Kimmich sowohl beim FC Bayern als auch auch beim DFB nicht mehr wegzudenken. Nach seiner Karriere möchte er aber auch noch BWL studieren.

Mehr Specials