Folge uns auf

Borussia-Dortmund

Tauscht der BVB Haaland gegen diesen Star von Real Madrid?

Die Corona-Krise hat die Fußballwelt weiter fest im Griff – wann und vor allem ob es in den europäischen Topligen weitergehen kann, steht aktuell noch komplett in den Sternen. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen jedoch nicht nur für den Neustart, sondern auch für die kommende Saison bereits auf Hochtouren.

Irres Tauschgeschäft?

Die spanische Marca behauptet: Ein Transfer von Erling Haaland ist für den BVB im kommenden Sommer ausgeschlossen. Doch bereits im nächsten Jahr könnte der Norweger zu Real Madrid wechseln – und zwar im Tausch gegen den ehemaligen Bundesliga-Stürmer Luka Jovic!

Der ehemalige Angreifer von Eintracht Frankfurt konnte sich bisher in Spanien nicht durchsetzen und würde gerne zurück in die Bundesliga wechseln. Jovic stand bereits zu seiner Zeit bei den Hessen auf der Wunschliste der Dortmunder und könnte gut in das offensive BVB-Gefüge passen.

Ein entscheidender Faktor könnte am Ende Star-Berater Mino Raiola sein: Er will Haaland laut des Berichts so schnell wie möglich zu den Königlichen transferieren.

Auch Hakimi zurück zu Real?

Die spanische Marca berichtet darüber hinaus: Achraf Hakimi hat seinen Vertrag bei Real Madrid um ein Jahr verlängert – ursprünglich wäre sein Arbeitspapier bei den Königlichen 2022 ausgelaufen. Während einige Medienberichte dies als eindeutiges Zeichen sehen, dass der Marokkaner im Sommer nach Spanien zurückkehrt, sehen andere hinter der Verlängerung eher eine Verhandlungstaktik: Der BVB müsste nun für eine Verpflichtung des 21-Jährigen wohl deutlich tiefer in die Tasche greifen, als bisher gedacht.

Der Spieler selbst äußerte sich zuletzt in der TV-Show El Chiringuito zu seinen Zukunftsplänen: „Ich will weiterhin Spielpraxis bekommen. Das bevorzuge ich. Wenn ich sie bei Real Madrid erhalte, ist das perfekt für mich. Und wenn nicht, dann spiele woanders, weil ich weiter erfolgreich sein und mich weiterentwickeln will.“

Und weiter:  „Mir wurde bislang nicht gesagt, was in Zukunft passiert. Ich bin momentan gelassen und habe bis Juni einen Vertrag in Dortmund.“

Mehr Borussia-Dortmund