Folge uns auf

Borussia-Dortmund

Lucien Favre in Dortmund vor dem Aus: Mit diesen Trainern beschäftigt sich der BVB

Viele Experten sind sich einig: Sollte Lucien Favre am Samstag das Revierderby bei Schalke 04 nicht gewinnen können, oder sogar verlieren, wird die Luft langsam dünn für den Schweizer. Immer mehr Fans fordern die Entlassung des 61-Jährigen, um das große Saisonziel Meisterschaft nicht länger zu gefährden.

Intern beschäftigt sich der BVB bereits mit potentiellen Nachfolgern – GeileTore.de stellt sie euch vor!

José Mourinho

Dieser Name geisterte in den letzten Tagen vermehrt durch die deutschen Sportmedien. Mourinho lernt seit einigen Monaten die deutsche Sprache und kann sich einen Wechsel in die Bundesliga sehr gut vorstellen. Im Sommer soll es bereits Anfragen von Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg gegeben haben – beide lehnte er jedoch ab. Borussia Dortmund scheint für ihn ein passender Kaliber zu sein, doch ein mögliches Interesse vom BVB dementierte der Portugiese zuletzt.

Ralf Rangnick

ERNST WUKITS/AFP/GettyImages

Rangnick ist derzeit der Fußball-Chef von RB Leipzig, möchte jedoch früher oder später auf die Trainerbank zurückkehren. In Dortmund hätte er als ehemaliger Schalke-Trainer und großer Förderer der Marke RB sicherlich keinen leichten Stand bei den Fans. Erschwerend hinzu kommt, dass sich wohl auch der FC Bayern derzeit intensiv mit dem 61-Jährigen beschäftgt.

Ralph Hasnhüttel

Noch ein ehemaliger Trainer von RB Leipzig: Hasnhüttel suchte sein Glück zuletzt in England, legte in Southampton aber einen eher enttäuschenden Saisonstart hin. Gut möglich also, dass er bald frei wird. Der 52-Jährige ist bekannt für seinen offensiven Spielstil und könnte sehr gut in das System des BVB passen. Aber: Noch ist er an einen anderen Verein gebunden.



Hannes Wolf

youtube.com

Dieses Problem hat Hannes Wolf nicht: Der gebürtige Bochumer hat bereits eine schwarz-gelbe Vergangenheit als Trainer der U19 und war sogar kurzzeitig als Co-Trainer von Lucien Favre vorgesehen. Er entschied sich anders und wurde stattdessen erst Trainer in Stuttgart und später beim HSV. Beide Vereine entschlossen sich, die Zusammenarbeit vorzeitig zu beenden – folgt nur die Rückkehr nach Dortmund? Möglich!

Laurant Blanc

Bereits 2017 wurde der ehemalige Trainer der französischen Nationalmannschaft intensiv mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht – damals als Nachfolger von Peter Bosz. Zwei Jahre später scheint das Thema noch immer nicht ganz vom Tisch zu sein – sein Name wird intern diskutiert!

Daniel Farke

Sein Team war DIE Überraschung in der vergangenen Saison in der zweiten englischen Liga: Mit dem Norwich FC stieg der deutsche Trainer Daniel Farke in die Premier League auf und konnte sogar den amtierenden Meister Manchester City mit 3:2 besiegen. Seit dem läuft es für das Team allerdings deutlich schlechter, sodass sich die „Canaries“ auf dem vorletzten Tabellenplatz wiederfinden. Gut möglich, dass Farke also bald frei wird.



Matthias Sammer

(Photo credit should read THOMAS KIENZLE/AFP/Getty Images)

Zugegeben: Das wäre eine ziemliche Überraschung – aber auch kein ganz unmögliches Szenario. Sammer ist aktuell als interner Berater in Dortmund tätig und pflegt ein besonders inniges Verhältnis mit Klub-Boss Watzke. Genau diese Nähe bemängelte der BVB-Geschäftsführer zuletzt öffentlich mit Blick auf den aktuellen Trainer Favre. Sammer könnte bis Saisonende übernehmen und nach 2002 die zweite Meisterschaft nach Dortmund holen.

Mehr Borussia-Dortmund