Folge uns auf

Fussball News

FC Bayern gibt Abschied von deutschen Nationalspieler auf Homepage bekannt!

Das wars!

Um den FC Bayern München kreisen derzeit soviele Gerüchte, wie selten zuvor: Der Verein plant im Sommer einen großen Umbruch mit einigen Zu- und Abgängen. So werden die beiden Spieler Douglas Costa und Renato Sanches den Verein wohl verlassen. Gleichzeitig beschäftigt sich der FCB jedoch auch mit namenhaften Zugängen wie Alexis Sanchez von Arsenal London.

Ein deutscher Nationalspieler des Vereins wird in der kommenden Saison nun auf keinen Fall auf dem Platz der Allianz Arena stehen – der Verein gab heute auf der Homepage die offizielle Trennung bekannt!

Badstuber kommt nicht zurück

In einer offiziellen Presseerklärung auf der Homepage des Vereins heißt es:

Entgegen anders lautender Meldungen in den Medien endet der Vertrag zwischen dem  FC Bayern München und dem 28-jährigen Abwehrspieler Holger Badstuber am 30. Juni 2017.

„Es war von Anfang an klar“, so der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge, „dass Holger Badstuber nach seiner Ausleihe an den FC Schalke 04 eine neue Erfahrung wahrscheinlich im Ausland suchen will. Dazu wünscht der FC Bayern München Holger Badstuber alles Gute und bedankt sich bei ihm für sein vorbildliches Engagement in den knapp 15 Jahren an der Säbener Straße.“

Heißt im Klartext: Der Spieler wird wahrscheinlich nie mehr für den FC Bayern München auflaufen!


Was nun?

GUENTER SCHIFFMANN/AFP/Getty Images

GeileTore.de weiß: Bereits vor einigen Tagen musste Badstuber erfahren, dass sein aktueller Arbeitgeber Schalke 04 den Spieler wohl nicht verpflichten möchte. Es bleibt nun spannend, was aus dem Innenverteidiger wird.

Karl Heinz Rummenigge spricht in der Pressemitteilung von „Erfahrung im Ausland“ – ein konkretes Ziel nennt der Bayern-Boss jedoch nicht. Ein Spieler wie Badstuber kann jedoch, abgängig von seiner körperlichen Verfassung, auch in der Premier League oder der spanischen Liga eine gute Rolle spielen.

Wir wünschen ihm jedenfalls weiterhin eine verletzungsfreie Zeit und alles Gute für die Zukunft – wo immer er im Sommer auch ein neues Kapitel seiner Karriere starten wird.

Mehr Fussball News