Folge uns auf

Specials

Das sind die 10 besten Stürmer aller Zeiten!

Die besten Stürmer aller Zeiten

Die spektakulärste Position im Fussball ist die des Stürmers. Hier ist die Chance am größten, eine absolute Legende des Spiels zu werden. Kein Wunder! Schließlich sind es vor allem die Stürmer, die aufgrund ihrer Tore von den Medien besonders geliebt werden. In einer Zusammenfassung von einem Spiel werden schließlich weniger spektakuläre Tacklings gezeigt, als viel mehr die Tore, die das Spiel letztendlich entschieden haben.

Doch wer sind die 10 besten Stürmer aller Zeiten? Hier ist die Liste mit den absoluten Legenden!

Platz 10 | Romario

Nicht der einzige Brasilianer, der auf dieser Liste auftauchen wird. Romario konnte in seiner langen Karriere mehr als 1000 Tore erzielen und nicht umsonst wurde er von Johan Cruyff als „Genie im Strafraum“ bezeichnet.

Er war vielleicht DER Schlüsselspieler bei der WM 1994, welche Brasilien für sich entscheiden konnte. In 85 Länderspielen konnte er insgesamt 71 Tore erzielen.

Platz 9 | Alfredo di Stefano

Alfredo di Stefano wird vor allem für seine unglaubliche Zeit bei Real Madrid in Erinnerung bleiben. Zwischen 1945 und 1966 gewann er alles im weißen Trikot, was es im Weltfussball zu gewinnen gibt.

In der ewigen Torschützenliste von Real Madrid liegt er auf Platz 2 mit 305 Toren in lediglich 392 Spielen. Natürlich gesellen sich auch zwei Weltfussballer Titel hinzu.

Platz 8 | Cristiano Ronaldo

Gehört Ronaldo bereits in diese Liste? Ja. Absolut. Ronaldo wird nach seiner Karriere als einer der größten Stürmer aller Zeiten in Erinnerung bleiben. Es gibt kaum einen Grund, ihn nicht in diese Liste mit aufzunehmen.

Mehrfacher Weltfussballer, Champions League Sieger und einer der größten Stars, die der Fussball je produziert hat. Ronaldo ist bereits jetzt eine Legende im Fussball. Nicht vergessen: Er hat noch 2-3 Jahre Zeit, sich in dieser Liste weiter nach oben zu kämpfen.

Platz 7 | Marco van Basten

 

Das Unglaubliche: Marco van Basten musste seine Karriere bereits mit 27 Jahren beenden. Er hätte es sonst vielleicht noch viel höher auf dieser Liste geschafft.

In seiner aktiven Zeit prägte er den Fussball wie kaum ein anderer Stürmer vor ihm. Vor allem die Europameisterschaft 1988 wird dabei allen in Erinnerung bleiben. Er wurde insgesamt 3 Mal Weltfussballer des Jahres und viele Stürmer bezeichnen ihn heute noch als eines ihrer größten Vorbilder.

Platz 6 | Eusebio

Cristiano Ronaldo ist nicht die einzige Legende im portugiesischen Fussball. Er verbrachte insgesamt 15 Jahre bei Benfica Lissabon und konnte insgesamt 317 Tore in lediglich 301 Spielen für den portugiesischen Club erzielen.

Eusebio gilt nicht mal als technisch bester Stürmer, der je gespielt hat. Seine größte Stärke war seine Physis, die seiner Zeit weit voraus war. Unglaublich schnell und von kaum einem Verteiger zu stoppen. Für Alfredo die Stefano wird Eusebio für immer der beste Spieler aller Zeiten sein.

Platz 5 | Gerd Müller

Der Bomber der Nation! Natürlich uns deutschen Fussballfans allen bekannt. Kurz: Der beste deutsche Stürmer aller Zeiten. Er war der Toptorschütze der WM 1970 mit unglaublichen 10 Toren und wurde im gleichen Jahr auch Europas Fussballer des Jahres. In 62 Spielen für die Nationalmannschaft konnte er ingesamt 68 Tore erzielen!

Auch für den FC Bayern konnte er zwischen 1967 und 1978 ingesamt 401 Tore beisteuern.

Platz 4 | Ferenc Puskas

Eine weitere Real Madrid Legende. Ferenc Puskas ist ein großer Teil vom Mythos, der Real Madrid heute umgibt. Er war in den 60ern DER Star im Weltfussball! Mit 514 Toren in 529 Spielen gibt es kaum einen erfolgreicheren Spieler auf Vereinsebene.

Dazu gesellen sich noch 84 Tore in 85 Spielen für Ungarn. Ja – er war auch Teil des Wunder von Bern im WM-Finale 1954.

Platz 3 | Ronaldo

Was wäre wenn…? Ronaldo wird vor allem mit zwei Dingen in Verbindung gebracht. Er war einer der besten Fussballer, die je gespielt haben – aber auch extrem anfällig für Verletzungen. Viele Experten behaupten noch heute, er hätte der beste Spieler aller Zeiten sein können ohne die Verletzungen.

Er ist natürlich 3-facher Weltfussballer und konnte legendären Turnieren wie der WM 2002 seinen Stempel aufdrücken. Oliver Kahn hat vermutlich heute noch Albträume von Ronaldo.

Platz 2 | Pele

Dieser Eintrag wird wohl niemanden wundern. Pele konnte in 1363 Spielen insgesamt unglaubliche 1281 Tore erzielen! Als Stürmer war er seiner Zeit weit voraus. Er war mit einer Technik in seiner aktiven Zeit gesegnet, die man so noch Jahrzehnte später nicht wiedersehen sollte.

Seine größten Erfolge konnte er bei Weltmeisterschaften erzielen. Er konnte mit Brasilien insgesamt 3 Mal den WM-Titel holen und war dabei immer der beste Spieler des Turniers. Legendär!

Platz 1 | Lionel Messi

Hat Messi sich tatsächlich Platz 1 in dieser Liste verdient? Ja – wir finden schon. Messi hat den Fußball verändert wie kaum ein Spieler vor ihm. Nicht umsonst wird die Fussballzeitrechnung mittlerweile was Rekorde betrifft in „vor Messi“ und „nach Messi“ unterteilt. Es gibt kaum einen Rekord, den der kleine Argentinier nicht hält.

Das einzige was ihm noch fehlt ist der Weltmeisterschaftstitel. Wir finden aber nicht, dass das ein Kriterium sein soll, wenn es um Platz 1 in dieser Liste geht. Immerhin führte er Argentinien 2014 bis in das Finale, wo er einer starken deutschen Mannschaft unterlag. Insgesamt konnte er bereits 4 Weltfussballer-Titel gewinnen. Weitere sind nicht ausgeschlossen.

Mehr Specials