CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Kovac vor dem Aus?

Nein, so hatten sich die Verantwortlichen des FC Bayern München das zweite Spiel in der UEFA Champions League nicht vorgestellt: Gegen die junge Truppe von Ajax Amsterdam kamen die Münchner am Dienstagabend nicht über ein 1:1 hinaus.

Kritik gab es anschließend von allen Seiten – auch aus der Mannschaft. Vor allem Arjen Robben fand deutliche Worte: „In der Halbzeit hast du einen Moment, um gewisse Sachen anzusprechen und vielleicht besser zu machen. Aber in der zweiten Halbzeit ging es eigentlich genauso weiter.“ (Bild)

Sein Mannschaftskamerad James Rodriguez ging sogar noch einen Schritt weiter…

James Rastet aus

Michael Steele/Getty Images

Die BILD Zeitung berichtet darüber hinaus: Die Mannschaft soll bereits keine Lust mehr auf Niko Kovac haben! Superstar James Rodriguez verließ wortlos nur wenige Minuten nach Abpfiff das Stadion, weil Kovac ihn erneut nicht von Beginn an bringen wollte.

Das Blatt will außerdem wissen: Der Kolumbianer lästert seit Wochen offen in der Kabine über Kovac! Erst letzte Woche soll der Spieler vor seinen Kollegen den Satz: „Wir sind hier nicht in Frankfurt!“ gebracht haben.

Auch Youngster Joshua Kimmich merkte an: „Wir haben keine Idee im Spiel nach vorne.“ (Bild)

Uli Hoeneß erhöhte nach dem Spiel den Druck auf den Trainer: „Das ist Sache des Trainers. Am Ende muss er auch dafür den Kopf hinhalten.“


Geiletore.de fragt sich: Wie lange geht das noch gut? Kovac ist angezählt!