Alarm nach Super Cup-Debakel: Jetzt will Real Madrid diesen Bayern-Star verpflichten!

(Photo by Lennart Preiss/Getty Images)

Real will Bayern-Star!

So hat sich Real Madrid den Start in die neue Saison ganz und gar nicht vorgestellt: Im ersten Pflichtspiel nach dem Wechsel von Superstar Cristiano Ronaldo setzte es eine saftige 4:2-Niederlage gegen den Stadtrivalen Atletico im Finale des UEFA Super Cups.

Bei Fans und Verantwortlichen sind deswegen nun die Alarmglocken angesprungen: Muss der Verein auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv werden?

Der absolute Wunschspieler kommt nach wie vor vom FC Bayern München!

Real will weiterhin Lewandowski

(Photo credit should read CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Die spanische Zeitung Don Balon ist sich sicher: Real Madrid wird kommende Woche den letzten, verzweifelten Versuch starten um Robert Lewandowski zu den Königlichen zu locken!

Der Vorschlag: Real überweist 40 Millionen Euro an den FC Bayern und verzichtet darüber hinaus auf die Ablöse für James Rodriguez, die im kommenden Sommer fällig werden würde.

In München kommt dieses Angebot bisher jedoch nicht wirklich gut an: Vorstands-Boss Rummenigge teilte zuletzt in der tz mit: „Wir wollen bei Robert ganz klar ein Exempel statuieren, um intern wie extern zu zeigen: Bayern München tickt hier völlig anders als andere Klubs, die bei Preis X schwach werden. Wir wollten zeigen: Unsere Tür bleibt zu.“


GeileTore.de meint: Lewandowski will nach wie vor weg aus München und dies könnte seine letzte Chance sein, den Verein noch in diesem Sommer zu verlassen. Das aktuelle Angebot würde der FC Bayern aber wohl deutlich ablehnen – da müssen die Königlichen noch einmal nachlegen!

Von wegen 50 Millionen! Für diese Summe darf Weigl wirklich zu Paris Saint Germain wechseln!

(Photo by Pool - Getty Images)

Tuchel plant Paris

Auch in Paris läuft die Kader-Planung auf Hochtouren: Neu-Trainer Thomas Tuchel will in der kommenden Saison nicht weniger als den Champions League Titel in die französische Hauptstadt holen und schaut sich aus diesem Grund derzeit verstärkt nach Neuzugängen um.

Laut der SportBild plant Thomas Tuchel deswegen auch mit zwei aktuellen Spielern von Borussia Dortmund! Vor allem möchte er den Youngster Julian Weigl in seinen Reihen haben, der im defensiven Mittelfeld den Spielaufbau organisieren soll. An ihm sind derzeit auch Teams wie Manchester City oder Barcelona interessiert.

Die France Football will darüber hinaus nun herausgefunden haben, wie viel Geld PSG auf den Tisch legen müsste, damit die Borussia schwach wird…

50 Millionen für Weigl?

( CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Die Bild berichtete zuletzt: Für 50 Millionen Euro darf Weigl den BVB verlassen und sich Paris Saint Germain anschließen! Doch die France Football berichtet nun: Alles Quatsch! Mindestens 75 Millionen Euro muss Tuchel für den Spieler locker machen!

Oder doch Guerreiro?

DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images

Beim zweiten Wunschspieler von Tuchel soll es sich um Raphael Guerreiro handeln. An ihm schätzt Tuchel vor allem, wie vielseitig der 24-Jährige ist. Der Portugiese kann vom Außenverteidiger bis zum Außenstürmer nahezu jede Position besetzen.

GeileTore.de meint: Wenn die beiden Spieler tatsächlich weg wollen, sollte der BVB so viel Kohle wie möglich aus den Transfers herausholen. Aber Vorsicht: Bald läuft das Festgeldkonto der Borussia zwar über, doch die talentierten Spieler scheinen aus Dortmund zu fliehen. Eine sehr bedenkliche Entwicklung.

Nächster BVB-Neuzugang perfekt! Aber: Er kommt erst im Winter!

SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images

Nächster Neuzugang steht fest:

Eigentlich wollte der BVB kurz bevor die Saison losgeht noch einmal ordentlich zuschlagen auf dem Transfermarkt, denn noch immer fehlt der Borussia ein neuer Mittelstürmer – der Abgang von Michy Batshuayi, der zum FC Valencia wechseln wird, konnte bisher nicht kompensiert werden.

Stand jetzt gehen die Dortmunder mit Maximilian Philipp als Stürmer Nummer Eins in die Saison – ein Risiko, wenn man bedenkt, dass der Spieler in der letzten Saison große Teile der Spielzeit verletzungsbedingt verpasste.

Laut dem Magazin Kicker sucht der BVB nun jedoch noch einen „erfahrenen, robusten Stürmer aus dem mittleren Preissegment“ mit einer entsprechenden Torquote. Spieler wie die lange in Dortmund gehandelten Moise Kean von Juventus oder der Brasilianer Pedro sind damit endgültig vom Tisch. Derzeit scheint der ehemalige Kölner Anthony Modeste die besten Chancen zu haben.

Doch während die Chefetage munter über den neuen Star diskutiert, hat der BVB heimlich still und leise das nächste Top-Talent verpflichtet.

Er kommt erst im Winter!

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Das Magazin Goal will erfahren haben: US-Jungnationalspieler Giovanni Reyna wird im Winter nach Dortmund wechseln! Das Nachwuchstalent, was derzeit beim New York City FC unter Vertrag steht, gilt als eines der größten Talente Amerikas.

Sein Vater, der ehemalige Profi Claudio Reyna, der auch in Deutschland aktiv war, ist in New York als Sportdirektor tätig und hat das Potential seines Sohnes erkannt: „Ich bin da, um ihn zu unterstützen und ihm etwas beizubringen. Nicht um ihm zu sagen, dass er großartig ist, sondern um ihm zu erklären, dass er noch einen langen Weg vor sich hat und weiter hart arbeiten und sich entwickeln muss.“ 


GeileTore.de meint: Kommt da etwa der neue Chrstian Pulisic?

Dortmund-Schock: BVB-Star verletzt sich im Training! Liga-Start fraglich!

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Verletzung bestätigt:

Am Montag startet der BVB in die Pflichtspiel-Saison 2018/2019. Im DFB Pokal soll mit einem deutlichen Sieg gegen die Spielvereinigung Greuther Fürth der Grundstein für eine erfolgreiche Spielzeit gelegt werden.

Neu-Trainer Lucien Favre möchte die Borussia endlich wieder zu einem echten Meisterschaftskandidaten formen und hat deswegen im Sommer den Kader ordentlich umgekrempelt.

Auf einen seiner Stars wird der Trainer jedoch zum Saisonstart verzichten müssen: Er verletzte sich im Training so schwer, dass er nun erstmal ausfällt.

Larsen verletzt sich im Training

PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Nun ist es offiziell: BVB-Profi Jacob Bruun Larsen hat sich beim Training am Donnerstag derartig am rechten Fuß verletzt, dass der Spieler für das Pokalwochenende und auch den Liga-Start ausfallen wird. Eine genaue Diagnose steht noch aus.


GeileTore.de wünscht: Gute Besserung!

Bayern-Hammer: Ersatz für Boateng kommt aus der Premier Laeague!

Ersatz aus der Premier League?

Lange Zeit sah alles danach aus, als würde Thomas Tuchel Bayerns Jerome Boateng zu seinem neuen Arbeitgeber Paris Saint Germain holen. Die Absage des Nationalspielers an Manchester United unterstrich diese Vermutung zuletzt erneut.

Die Bild Zeitung berichtete jedoch am Sonntagmittag völlig überraschend: Thilo Kehrer vom FC Schalke 04 wechselt zu Paris Saint Germain! Sport-Vorstand Christian Heidel bestätigte bereits: „Ja, Thilo wird Schalke verlassen.“

Stolze 37 Millionen Euro überweist Tuchel in den Ruhrpott um seinen Wunschverteidiger aus seinem Vertrag herauszukaufen. Der U21-Nationalspieler wäre im nächsten Sommer ablösefrei gewesen.

Damit ist ein Wechsel von Jerome Boateng nach Paris endgültig vom Tisch! Was nun aus dem Nationalspieler wird ist vollkommen unklar – möglich ist auch weiterhin ein Verbleib in München, auch wenn Trainer Niko Kovac den Spieler eigentlich lieber loswerden würde.

Ein Ersatz für den Verteidiger ist nämlich offenbar schon gefunden!

Kommt Alderweireld?

FRANCK FIFE/AFP/Getty Images

Der englische Mirror berichtet: Bayern München hat großes Interesse daran, Toby Alderweireld von Tottenham Hotspur zu verpflichten! Zum Problem könnte jedoch die Ablösesumme werden: Unter 60 Millionen wollen die Londoner den Belgier nicht ziehen lassen. Dies wäre für den FC Bayern jedoch nur dann möglich, wenn ein Boateng-Verkauf im Gegenzug ordentlich Geld in die Kassen spült. Nach der Absage von PSG und den gescheiterten Verhandlungen mit Manchester United ist dies jedoch derzeit ziemlich unwahrscheinlich.


GeileTore.de glaubt: Boateng bleibt in München und wechselt erst im Winter oder im nächsten Sommer zu einem anderen Klub!

Bericht enthüllt: Kean und Pedro beim BVB vom Tisch! Jetzt soll dieser Stürmer kommen!

PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Stürmer gefunden?

Eigentlich wollte der BVB kurz bevor die Saison losgeht noch einmal ordentlich zuschlagen auf dem Transfermarkt, denn noch immer fehlt der Borussia ein neuer Mittelstürmer – der Abgang von Michy Batshuayi, der zum FC Valencia wechseln wird, konnte bisher nicht kompensiert werden.

Stand jetzt gehen die Dortmunder mit Maximilian Philipp als Stürmer Nummer Eins in die Saison – ein Risiko, wenn man bedenkt, dass der Spieler in der letzten Saison große Teile der Spielzeit verletzungsbedingt verpasste.

Laut dem Magazin Kicker sucht der BVB nun jedoch noch einen „erfahrenen, robusten Stürmer aus dem mittleren Preissegment“ mit einer entsprechenden Torquote. Spieler wie die lange in Dortmund gehandelten Moise Kean von Juventus oder der Brasilianer Pedro sind damit endgültig vom Tisch.

Favorit ist derzeit nur ein ganz bestimmter Spieler…

Kommt Modeste?

(Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Der 30-Jährige Stürmer fehlte am Wochenende bei seinem chinesischen Arbeitgeber Tianjin Quanjian – der angebliche Grund: Eine Rückkehr nach Europa!

Gegenüber dem Sender Sport 1 verriet der Spieler auch bereits sein Traum-Ziel: „Borussia Dortmund wäre sehr interessant. Das könnte ich mir gut vorstellen.“ Das würde passen, denn die Familie von Modeste lebt weiterhin in Köln.

Sein Trainer Paulo Sousa geht mittlerweile selber von einem Transfer seines Schützlings aus: „Schon im Wintertrainingslager in Marbella wusste ich, dass etwas nicht stimmt. Wir haben versucht, die Probleme zu lösen und Anthony zu unterstützen. Aber wir hatten bis jetzt nicht so viel Erfolg.“ (Tianjin Daily)

Modeste war im Sommer 2017 für 35 Millionen Euro Ablöse vom 1. FC Köln nach China gewechselt, vermutlich wird eine ähnliche Summe fällig, um den Stürmer zurück nach Deutschland zu holen.

Das könnte für den BVB allerdings zum Problem werden…

Zu großes Minus!

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Der Kicker berichtet: Da erst rund 49 Millionen Euro durch Spielerverkäufe eingenommen werden konnten und gleichzeitig 73 Millionen in neue Spieler investiert wurden, steht der Revierklub bisher bei einer negativen Bilanz in Höhe von 24 Millionen Euro dar.

Sollte das bis zum 31. August so bleiben, stellt die Geschäftsführung des BVB kein neues Geld für eine Spielerverpflichtung zur Verfügung. Es müssen zunächst Akteure verkauft werden.

Doch das gestaltet sich als schwierig: Kandidaten für einen Transfer wären Namen wie Sebastian Rode, Nuri Sahin und Dzenis Burnic, doch sie alle wollen bleiben! Darüber hinaus halten sich die Angebote für die Spieler in Grenzen.


GeileTore.de meint: Möglich wäre ein Weigl-Verkauf an Paris Saint Germain! Dann könnte der BVB sich auf den letzten Metern noch nach einem Stürmer umschauen. Wenn es dann nicht schon zu spät ist…

Doch nicht Leipzig! Dieser Bundesligist schnappt sich Bayern-Star Sebastian Rudy!

Doch nicht Leipzig?

Bald hat das Warten für Millionen deutscher Fussballfans endlich ein Ende: Nachdem am Wochenende die erste Runde des DFB Pokals ansteht, wird der Ball eine Woche später auch wieder in der Bundesliga rollen.

So richtig zufrieden mit dem Kader sind trotzdem erst nur sehr wenige Vereine, weswegen wir auch bei den großen Klubs noch die eine oder andere größere Veränderung erwarten dürfen.

Der nächste Transfer-Hammer innerhalb der Liga scheint sich nun anzubahnen. Die Sport Bild berichtet: Bayern Münchens Sebastian Rudy steht unmittelbar vor einem Wechsel zu RB Leipzig! Vor allem Rangnick soll sich hinter den Kulissen sehr um den Spieler bemühen und im ständigen Kontakt mit Rudys Management befinden. Nun wurde Rudy sogar schon auf dem Vereinsgelände der roten Bullen gesichtet!

Doch es könnte trotzdem alles ganz anders kommen, denn auch ein anderer Bundesligist scheint großes Interesse an einer Verpflichtung zu haben.

Bekommt Schalke den Zuschlag?

(Photo credit should read DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images)

Die BILD berichtet: Auch Schalke 04-Trainer Domenico Tedesco hat sich mit Sebastian Rudy getroffen! Durch den Verkauf von Thilo Kehrer sind die Kassen in Gelsenkirchen plötzlich prall gefüllt und die geforderte Ablösesumme von 15 Millionen Euro ist locker stemmbar.

Rudy möchte den FC Bayern unbedingt noch in diesem Sommer verlassen, da er im Münchner Mittelfeld (Martinez, Thiago, Tolisso, Goretzka, Sanches) keine Chance auf Einsatzminuten hat.


GeileTore.de meint: Rudy passt zu Schalke! Und für 15 Millionen Euro kann man da durchaus mal zuschlagen!

Last Minute-Transfer beim BVB: Nachfolger von Michy Batshuayi wohl gefunden!

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Stürmer gefunden?

Eigentlich wollte der BVB kurz bevor die Saison losgeht noch einmal ordentlich zuschlagen auf dem Transfermarkt, denn noch immer fehlt der Borussia ein neuer Mittelstürmer – der Abgang von Michy Batshuayi, der wohl zum FC Valencia wechseln wird, konnte bisher nicht kompensiert werden.

Stand jetzt gehen die Dortmunder mit Maximilian Philipp als Stürmer Nummer Eins in die Saison – ein Risiko, wenn man bedenkt, dass der Spieler in der letzten Saison große Teile der Spielzeit verletzungsbedingt verpasste.

Nun könnte niemand geringeres als der ehemalige Kölner Anthony Modeste kurz vor einem Wechsel zum BVB stehen!

Kommt Modeste?

(Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Der 30-Jährige Stürmer fehlte am Wochenende bei seinem chinesischen Arbeitgeber Tianjin Quanjian – der angebliche Grund: Eine Rückkehr nach Europa!

Gegenüber dem Sender Sport 1 verriet der Spieler auch bereits sein Traum-Ziel: „Borussia Dortmund wäre sehr interessant. Das könnte ich mir gut vorstellen.“ Das würde passen, denn die Familie von Modeste lebt weiterhin in Köln.

Sein Trainer Paulo Sousa geht mittlerweile selber von einem Transfer seines Schützlings aus: „Schon im Wintertrainingslager in Marbella wusste ich, dass etwas nicht stimmt. Wir haben versucht, die Probleme zu lösen und Anthony zu unterstützen. Aber wir hatten bis jetzt nicht so viel Erfolg.“ (Tianjin Daily)

Modeste war im Sommer 2017 für 35 Millionen Euro Ablöse vom 1. FC Köln nach China gewechselt, vermutlich wird eine ähnliche Summe fällig, um den Stürmer zurück nach Deutschland zu holen.

Das könnte für den BVB allerdings zum Problem werden…

Zu großes Minus!

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Der Kicker berichtet: Da erst rund 49 Millionen Euro durch Spielerverkäufe eingenommen werden konnten und gleichzeitig 73 Millionen in neue Spieler investiert wurden, steht der Revierklub bisher bei einer negativen Bilanz in Höhe von 24 Millionen Euro dar.

Sollte das bis zum 31. August so bleiben, stellt die Geschäftsführung des BVB kein neues Geld für eine Spielerverpflichtung zur Verfügung. Es müssen zunächst Akteure verkauft werden.

Doch das gestaltet sich als schwierig: Kandidaten für einen Transfer wären Namen wie Sebastian Rode, Nuri Sahin und Dzenis Burnic, doch sie alle wollen bleiben! Darüber hinaus halten sich die Angebote für die Spieler in Grenzen.


GeileTore.de meint: Möglich wäre ein Weigl-Verkauf an Paris Saint Germain! Dann könnte der BVB sich auf den letzten Metern noch nach einem Stürmer umschauen. Wenn es dann nicht schon zu spät ist…

Spieler schon vor Ort: RB Leipzig schnappt sich diesen Bayern-Star!

(Photo by Lennart Preiss/Getty Images)

Von München nach Leipzig:

Bald hat das Warten für Millionen deutscher Fussballfans endlich ein Ende: Nachdem am Wochenende die erste Runde des DFB Pokals ansteht, wird der Ball eine Woche später auch wieder in der Bundesliga rollen.

So richtig zufrieden mit dem Kader sind trotzdem erst nur sehr wenige Vereine, weswegen wir auch bei den großen Klubs noch die eine oder andere größere Veränderung erwarten dürfen.

Der nächste Transfer-Hammer innerhalb der Liga scheint sich nun anzubahnen: RB Leipzig scheint nämlich kurz vor der Verpflichtung eines Bayern-Stars zu stehen!

Leipzig schlägt in München zu!

(Photo credit should read DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images)

Die Sport Bild berichtet: Bayern Münchens Sebastian Rudy steht unmittelbar vor einem Wechsel zu RB Leipzig! Vor allem Rangnick soll sich hinter den Kulissen sehr um den Spieler bemühen und im ständigen Kontakt mit Rudys Management befinden. Nun wurde Rudy sogar schon auf dem Vereinsgelände der roten Bullen gesichtet!

Doch genau dieser äußerte sich nun gegenüber Sportbuzzer ganz anders: „Unabhängig davon, ob Sebastian Rudy ein sehr guter Spieler ist – wie soll das für uns darstellbar sein? Damit beantwortet sich dieses Gerücht von selber. Darüber hinaus steht es einem nicht zu über Spieler anderer Vereine zu sprechen.“


GeileTore.de weiß: Als Ablöse wären zwischen 10 und 15 Millionen fällig – das wäre wohl kein Problem für die roten Bullen. Aber laut der vereinseigenen Transferpolitik sollen eigentlich keine Spieler über 24 Jahre verpflichtet werden – da fällt Rudy klar aus dem Raster! Wird also eher nichts…

Hammer: DFB-Spieler wünschen sich Rückkehr! Spielt Özil schon bald wieder für Deutschland?

Mesut Özil FC Arsenal ernst

Özil bald wieder für den DFB?

Für die Deutsche Nationalmannschaft war die WM in Russland eine einzige Enttäuschung. Das Team von Jogi Löw musste durch die 0:2 Niederlage gegen Südkorea eine historische Pleite einstecken und beendete die Gruppenphase auf dem letzten Platz.

Gründe dafür gab es viele, doch vor allem das schlechte Klima innerhalb der Mannschaft soll dazu geführt haben, dass die Stars die interessante Phase des Turniers vom Sofa aus beobachten mussten.

Einer DER Aufreger am Rande der WM war ohne Frage das Treffen von Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem umstrittenen türkischen Präsidenten Erdogan.

Beide Spieler ernteten sowohl von den Fans als auch von den Medien und dem Verband viel Kritik.

Durch die anschließende Berichterstattung über seine Person und der fehlenden Rückendeckung durch den Verband erklärte der Spieler Mesut Özil kurz nach dem Turnier den Rücktritt aus der Nationalmannschaft.

Doch nun melden sich Spieler aus der DFB-Auswahl, die den Star zum Umdenken bringen wollen! Spielt Özil jetzt doch schon bald wieder für Deutschland?

Kehrt Özil zurück?

ROBERT MICHAEL/AFP/Getty Images

In einem Interview mit der SportBild sagte Nationalspieler Timo Werner: „Ich glaube, dass viele in der Mannschaft glücklich wären, wenn Mesut Özil sagen würde, ich mach’s noch mal.“

Eine Idee, wie die Mannschaft wieder zurück zu alter Stärke finden kann, hat er auch: „Zum Beispiel, indem wir bei der Nationalmannschaft abends als Team mal etwas zusammen unternehmen, gemeinsam weggehen.“


GeileTore.de meint: Die Tür für Özil ist zu… Der Zug ist abgefahren!

Pure Verzweiflung? Jetzt will der BVB diesen Skandal-Profi verpflichten!

(SASCHA SCHURMANN/AFP/Getty Images)

Transfer kurz vor Abschluss?

Am Wochenende starten die deutschen Profi-Mannschaften endlich in die Pflichtspiel-Saison, denn die erste Runde des DFB Pokals steht auf dem Programm. Nur eine Woche später startet dann auch die Bundesliga in die neue Spielzeit.

Doch viele Vereine sind mit ihren Kadern noch nicht zu 100 Prozent zufrieden – so auch Borussia Dortmund. Neu-Coach Lucien Favre möchte eigentlich noch einen Mittelstürmer und einen Außenverteidiger kaufen.

Zumindest Letzterer scheint nun gefunden zu sein. Das Problem: Er ist ein wahrer Skandal-Profi!

Wechsel zum BVB?

(SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images)

Der Radiosender RMC ist sich sicher: Borussia Dortmund steht kurz vor der Verpflichtung von Serge Aurier von Tottenham Hotspur! Laut dem Bericht habe Atlético Madrid bereits konkrete Verhandlungen mit den Engländern bezüglich des Spielers geführt, ein Transfer zum spanischen Top-Klub kam aber nicht zustande – nun soll der BVB der Favorit sein.

Aurier soll vor allem auf der Rechtsverteidigerposition zum Einsatz kommen und Spieler wie Lukasz Piszczek, Achraf Hakimi und Jeremy Toljan entlasten.


Doch GeileTore.de weiß: Aurier ist kein Kind von Traurigkeit! Während seiner Zeit bei Paris Saint Germain fiel er mit beleidigenden Äußerungen gegenüber Teamkollegen und dem damaligen Trainer Laurent Blanc auf. Darüber hinaus sorgte er 2016 mit einer Attacke gegen einen Polizisten für Schlagzeilen! Lieber die Finger von lassen!

 

Geht jetzt alles ganz schnell? Anthony Modeste vor Wechsel zu Borussia Dortmund!

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Modeste zum BVB?

Eigentlich wollte der BVB kurz bevor die Saison losgeht noch einmal ordentlich zuschlagen auf dem Transfermarkt, denn noch immer fehlt der Borussia ein neuer Mittelstürmer – der Abgang von Michy Batshuayi, der wohl zum FC Valencia wechseln wird, konnte bisher nicht kompensiert werden.

Stand jetzt gehen die Dortmunder mit Maximilian Philipp als Stürmer Nummer Eins in die Saison – ein Risiko, wenn man bedenkt, dass der Spieler in der letzten Saison große Teile der Spielzeit verletzungsbedingt verpasste.

Nun könnte niemand geringeres als der ehemalige Kölner Anthony Modeste kurz vor einem Wechsel zum BVB stehen!

Kommt Modeste?

(Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Der 30-Jährige Stürmer fehlte am Wochenende bei seinem chinesischen Arbeitgeber Tianjin Quanjian – der angebliche Grund: Eine Rückkehr nach Europa!

Gegenüber dem Sender Sport 1 verriet der Spieler auch bereits sein Traum-Ziel: „Borussia Dortmund wäre sehr interessant. Das könnte ich mir gut vorstellen.“ Das würde passen, denn die Familie von Modeste lebt weiterhin in Köln.

Sein Trainer Paulo Sousa geht mittlerweile selber von einem Transfer seines Schützlings aus: „Schon im Wintertrainingslager in Marbella wusste ich, dass etwas nicht stimmt. Wir haben versucht, die Probleme zu lösen und Anthony zu unterstützen. Aber wir hatten bis jetzt nicht so viel Erfolg.“ (Tianjin Daily)

Modeste war im Sommer 2017 für 35 Millionen Euro Ablöse vom 1. FC Köln nach China gewechselt, vermutlich wird eine ähnliche Summe fällig, um den Stürmer zurück nach Deutschland zu holen.

Das könnte für den BVB allerdings zum Problem werden…

Zu großes Minus!

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Der Kicker berichtet: Da erst rund 49 Millionen Euro durch Spielerverkäufe eingenommen werden konnten und gleichzeitig 73 Millionen in neue Spieler investiert wurden, steht der Revierklub bisher bei einer negativen Bilanz in Höhe von 24 Millionen Euro dar.

Sollte das bis zum 31. August so bleiben, stellt die Geschäftsführung des BVB kein neues Geld für eine Spielerverpflichtung zur Verfügung. Es müssen zunächst Akteure verkauft werden.

Doch das gestaltet sich als schwierig: Kandidaten für einen Transfer wären Namen wie Sebastian Rode, Nuri Sahin und Dzenis Burnic, doch sie alle wollen bleiben! Darüber hinaus halten sich die Angebote für die Spieler in Grenzen.


GeileTore.de meint: Möglich wäre ein Weigl-Verkauf an Paris Saint Germain! Dann könnte der BVB sich auf den letzten Metern noch nach einem Stürmer umschauen. Wenn es dann nicht schon zu spät ist…

Aufstellung enthüllt: So spielt der FC Bayern heute Abend gegen Eintracht Frankfurt im Supercup!

Shaun Botterill/Getty Images

Bayern-Aufstellung enthüllt:

Mit dieser Aufstellung spielt der FC Bayern heute Abend gegen Eintracht Frankfurt im Supercup!

https://www.facebook.com/FCBayern/photos/a.169308173085882.45784.141973839152649/2438024872880856/?type=3&theater

 

Transfer-Hammer: Skandal-Profi Ousmane Dembele vor Wechsel zum FC Bayern München?

LLUIS GENE/AFP/Getty Images

Schon wieder weg?

So hatte sich Ousmane Dembele seinen Wechsel zum FC Barcelona wohl nicht vorgestellt: Kurz nachdem der Franzose seinen Transfer durch einen Trainingsstreik bei Borussia Dortmund durchsetzen konnte, verletzte sich der Youngster so schwer, dass er monatelang ausfiel.

Gerade als sich der Spieler im Januar wieder zu erholen schien, kam der nächste Rückschlag: Wieder Pause!

Anschließend unternahm Dembele einen dritten Anlauf. Vielleicht bereits sein letzter, denn hinter den Kulissen könnte bereits über seinen Abgang verhandelt werden. Der FC Bayern scheint ein heißer Kandidat zu sein!

Oder doch zu Tuchel?

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

In den letzten Tagen gab es immer wieder Gerüchte über einen möglichen Wechsel von Ousmane Dembele zu Paris Saint Germain. Neu-Trainer Thomas Tuchel scheint von dem ehemaligen Profi von Borussia Dortmund weiterhin überzeugt zu sein, obwohl er sich durch seinen Trainingsstreik alles andere als professionell verhalten hat.

Barca-Coach Ernesto Valverde äußerte sich zuletzt deutlich zu einem möglichen Verkauf: „Ich bin der Trainer und ich zähle auf ihn und möchte, dass er bleibt. Als Trainer denke ich nicht darüber nach, ob uns überhaupt irgendein Spieler verlassen könnte.“

Neueste Medienberichte bringen jetzt sogar den FC Bayern wieder ins Spiel! GeileTore.de meint jedoch: Das wird eher nichts. Der FC Bayern gibt keine 100 Millionen Euro für einen Spieler aus, der zuletzt durch solch ein Verhalten Schlagzeilen gemacht hat! Das passt einfach nicht zu „Mia San Mia“!

Schürrle war erst der Anfang: Diese fünf Spieler sollen Borussia Dortmund so schnell wie möglich verlassen!

https://www.youtube.com/watch?v=1UK5oyHwfDc

Favre räumt weiter auf: 

Trotz den Transfers von Axel Witsel und Andre Schürrle geht bei Borussia Dortmund die interne Kaderplanung weiter: Durch den Witsel-Transfer wird der Platz in der Dortmunder Mannschaft langsam eng! Diese fünf Spieler hat Trainer Lucien deswegen nun aussortiert!

Sie müssen gehen!

PATRICIA DE MELO MOREIRA/AFP/Getty Images

Als erstes muss sich wohl Sebastian Rode einen neuen Verein suchen: Der 27-Jährige steht schon seit Langem auf der Liste der Spieler, die der BVB so schnell wie möglich loswerden will, doch diverse Verletzungen verhinderten dies zuletzt. Viel Ablöse werden die Dortmunder trotz Vertrag bis 2020 für ihn jedoch wohl nicht mehr kassieren können…

Als zweites wird wohl auch das schwedische Wunderkind Alexander Isak vom BVB verabschieden müssen. Da der 18-Jährige derzeit vor allem Spielpraxis benötigt um sein enormes Potential zu entfalten, können wir uns hier sehr gut ein Leihgeschäft in eine andere Liga vorstellen.

Unserer Meinung nach steht darüber hinaus auch Dzenis Burnic vor einem Wechsel. In der letzten Saison war Burnic an den VfB Stuttgart verlieren, verpasste jedoch auch dort den Durchbruch zum Stammspieler. Wir sehen den 20-Jährigen eher bei einem unterklassigeren Verein – der BVB ist derzeit eine Nummer zu groß!

CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Auch Shinji Kagawa könnte derzeit seinen Abgang vorbereiten: Dass der Japaner unter Favre zum Stammspieler wird, gilt als ziemlich unwahrscheinlich – nur deswegen ist der Mittelfeldstar jedoch damals aus Manchester zurückgekehrt! Seine Rolle wird in diesem Jahr jedoch wohl Mario Götze einnehmen – folgt ein weiterer Versuch auf der Insel?

Definitiv gehen soll auch Nuri Sahin. Der Spieler wurde in letzter Zeit immer wieder mit Galatasaray Istanbul und anderen Klubs aus der Türkei in Verbindung gebracht. Was genau da hinter den Kulissen läuft, ist jedoch zum Großteil unbekannt.

Transfer-Hammer perfekt: Paris Saint Germain verzichtet auf Boateng und kauft stattdessen diesen deutschen Nationalspieler!

(Photo by Gonzalo Arroyo Moreno/Getty Images)

Transfer perfekt!

Das ist wirklich eine riesige Überraschung: Lange Zeit sah alles danach aus, als würde Thomas Tuchel Bayerns Jerome Boateng zu seinem neuen Arbeitgeber Paris Saint Germain holen. Die Absage des Nationalspielers an Manchester United unterstrich diese Vermutung zuletzt erneut.

Doch nun die unerwartete Wendung: Thomas Tuchel hat sich für einen anderen Verteidiger entschieden! Und der kommt von Schalke 04!

Tuchel holt Kehrer

Vlad1988 / Shutterstock.com

Die Bild Zeitung berichtet am Sonntagmittag völlig überraschend: Thilo Kehrer vom FC Schalke 04 wechselt zu Paris Saint Germain! Sport-Vorstand Christian Heidel bestätigte bereits: „Ja, Thilo wird Schalke verlassen.“

Stolze 37 Millionen Euro überweist Tuchel in den Ruhrpott um seinen Wunschverteidiger aus seinem Vertrag herauszukaufen. Der U21-Nationalspieler wäre im nächsten Sommer ablösefrei gewesen.

Damit ist ein Wechsel von Jerome Boateng nach Paris endgültig vom Tisch! Was nun aus dem Nationalspieler wird ist vollkommen unklar – möglich ist auch weiterhin ein Verbleib in München, auch wenn Trainer Niko Kovac den Spieler eigentlich lieber loswerden würde.

 

Hammer: BVB-Neuzugang bestätigt Interesse vom FC Bayern München!

(Photo by Maja Hitij/Getty Images)

Interesse bestätigt!

(CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Die Fans können es kaum noch abwarten: In einer Woche starten die Bundesligisten endlich im DFB Pokal in die neue Pflichtspiel-Saison und nur eine Woche später rollte der Ball dann auch im Ligabetrieb.

Doch bis zum Ende des Monats haben die Teams noch Zeit, sich auf dem Transfermarkt zu verstärken – die eine oder andere Überraschung dürfen wir also durchaus noch erwarten!

Borussia Dortmund konnte in diesem Sommer bereits einige große Einkäufe vermelden: Witsel, Delaney, Wolf oder auch Hakimi sollen die Zukunft des Vereins gestalten und die Borussia endlich mal wieder zu einer Meisterschaft schießen.

Einer dieser Männer bestätigte nun, dass auch der FC Bayern sehr an ihm interessiert war…

Bayern wollte Witsel

BVB-Neuzugang Axel Witsel enthüllte in der Bild am Sonntag„Ja, das stimmt. Sie haben nicht mich angerufen, sondern meinen damaligen Trainer Fabio Cannavaro. Und er hat dann ganz nett und höflich zu Carlo Ancelotti gesagt, dass es nicht möglich ist.“

Nun will der Spieler aber mit dem BVB durchstarten: „Ich fühle mich gut, habe auch schon in meinem Urlaub intensiv trainiert. Drei Wochen ausruhen – das ist gar nichts für mich.“

„Für mich ist das Level in der Bundesliga nicht schlechter als in England – es ist das gleiche. Vielleicht haben Sie eine größere mediale Aufmerksamkeit in England, aber das Niveau ist das gleiche.“

So katastrophal lief das Debüt von Andre Schürrle beim Fulham FC!

https://www.youtube.com/watch?v=1UK5oyHwfDc

Schürrle enttäuscht bei Debüt:

Erst letzte Woche wechselte Andre Schürrle auf Leihbasis vom BVB zum englischen Fulham FC und schon jetzt will der Nationalspieler keinen Gedanken mehr an die Zeit in Deutschland verschwenden. Dass wir ihn jemals wieder im schwarz-gelben Trikot sehen werden, ist bei folgenden Aussagen wohl fast unmöglich:

In einem Interview mit der Sun sagte der ehemalige Nationalspieler: Die Liebe der Fans ist, was ich am meisten vermisste. Es ist dort (in Deutschland) anders. Der Zugang der Fans zu den Spielern ist anders. Wir hatten schwierige zwei Jahre, als ich in Dortmund war. Die Beziehung zwischen den Fans und Spielern war nicht leicht. Da ist viel Missgunst in Deutschland, den man von den Fans bekommt.“ 

Für die Aussagen bekam der Spieler viel Kritik von allen Seiten. Nun feierte er gestern das Pflichtspiel-Debüt im Trikot des neuen Vereins und das ging mindestens genau so in die Hose wie das vorherige Interview.

Das war nichts!

https://www.youtube.com/watch?v=1UK5oyHwfDc

Schürrle durfte in der Partie gegen Crystal Palace direkt von Beginn an ran, rechtfertigte seinen Transfer aber in keiner Minute. Eine Chance konnte er auf Stürmerkollege Mitrovic auflegen – das war’s!

Nach gut einer Stunde hatte sein Trainer Slaviša Jokanović genug gesehen und wechselte Schürrle aus. Am Ende verlor Fulham 0:2 und startete damit denkbar unglücklich in die „Mission Klassenerhalt“.

Bezüglich seines Interviews ruderte Schürrle übrigens auf seinem Twitter-Account zurück: „Ich habe mich lediglich sachlich dazu geäußert, dass man als Nationalspieler und Weltmeister immer mit hohen Erwartungen konfrontiert wird und auch ich diese in Deutschland nicht immer erfüllen konnte.“ Na dann…

Kloppo statt Jogi? Jürgen Klopp könnte sich Job als Bundestrainer vorstellen!

(Photo credit should read JUSTIN TALLIS/AFP/Getty Images)

Klopp statt Jogi?

Keine Frage: Das Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland war aus DFB-Sicht eine einzige Enttäuschung. Trotzdem entschied man sich dazu, nun erst einmal mit Jogi Löw als Trainer weiterzumachen.

Die Frage ist jedoch: Wie lange? Spätestens wenn Löw auch bei der EM 2020 kein gutes Resultat vorweisen kann, dürfte seine Zeit auf der DFB-Bank wohl endgültig vorbei sein. Doch wer kommt danach?

Viele Fans wünschten sich bereits nach der verkorksten WM Jürgen Klopp als Jogi-Nachfolger. Dies könnte nun schneller Realität werden, als gedacht…

Klopp kann sich Job vorstellen!

Ian MacNicol/Getty Images

Gegenüber der Welt am Sonntag sagte Klopp: „Sollte ich irgendwann einmal gefragt werden und ich wäre verfügbar, dann würde ich darüber nachdenken.“

Aber: „Ob ich mir in der aktuellen Situation, in der ich noch vier Jahre an den FC Liverpool gebunden bin, Gedanken mache, nur weil Deutschland gerade eine schlechte WM gespielt hat? Nein. Ich stehe nicht zur Verfügung.“


GeileTore.de meint: Irgendwann werden wir Klopp als Bundestrainer sehen, da sind wir uns ganz sicher. Aber erstmal will Kloppo mit dem Liverpool FC einen Titel holen. Vorher wird er dort wohl nicht wegzukriegen sein…

Wegen Ronaldo: Dieser Star von Juventus Turin will jetzt zum BVB wechseln!

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Wegen Ronaldo zum BVB?

Es war vielleicht bisher DIE Überraschung des Sommers: Cristiano Ronaldo wechselt nach einer unglaublich erfolgreichen Zeit bei den Königlichen von Real Madrid zu Juventus Turin! Damit füllt er zwar die Kassen der Spanier mit über 100 Millionen Euro Ablöse, hinterlässt jedoch auch eine wahnsinnige Lücke auf seiner Position. Als Nachfolger werden derzeit Spieler wie Neymar und Eden Hazard gehandelt.

Bei Juventus Turin scheint seit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo nichts mehr zu sein, wie es einmal war: Die Stadt dreht vollkommen durch! Eines ist jedoch sicher: In der Offensive der alten Dame wird in der kommenden Saison ein Stammplatz bereits vergeben sein. Andere Stürmer werden sich hingegen hinten anstellen müssen – einer von ihnen könnte nun zum BVB flüchten!

Wechsel zum BVB?

SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images

Die italieneische Zeitung Gazzetta dello Sport ist sich sicher: Borussia Dortmund hat ein Angebot für Moise Kean von Juventus Turin abgegeben! Der 18-Jährige hat derzeit keine Chance auf die Startelf der alten Dame und sucht nun einen Top-Klub, der ihm Einsatzzeiten bieten kann.


GeileTore.de weiß: Da beim BVB nach dem Abgang von Stürmer Batshuayi eine große Lücke in Sturmzentrum klafft, würde eine Verpflichtung durchaus Sinn ergeben!

Denkbar ist sowohl ein Leihgeschäft als auch ein Verkauf. Dann würde der BVB jedoch rund 20 Millionen Euro locker machen müssen.

Aktuelles auf GeileTore

Verbinde dich mit uns

99,275FansGefällt mir
345AbonnentenAbonnieren