Maxisport / Shutterstock.com

FCB Erwartungen nicht gerecht geworden

Der FC Bayern München ist mit hohen Erwartungen in die Saison 2016/17 gegangen und nun herrscht gedämpfte Stimmung beim deutschen Rekordmeister. Denn am Ende der Spielzeit wird der FCB „nur“ einen Titel bejubeln können.

In der Champions League war bereits im Viertelfinale gegen Real Madrid Schluß und zuletzt verlor man auch das DFB-Pokal-Halbfinale gegen den Bundesliga-Rivalen Borussia Dortmund.

Zwei Spiele noch zu absolvieren

Zwei Begegnungen sind in der Bundesliga noch zu absolvieren. Die Gegner dabei für den Tabellenführer sind RB Leipzig (A) und SC Freiburg (H).

Viele Akteure sind mit der laufenden Saison unzufrieden, auch mit ihrer Spielzeit. So auch ein FCB-Star, der vorher immer gesetzt war…

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Boateng sucht klärendes Gespräch

Jerome Boateng verpasste viele Einsätze in dieser Saison wegen Verletzungsproblemen. So musste der Nationalspieler sich mit muskulären Problemen und einer Schulterverletzung rumplagen.

Der 28-Jährige konnte in der Bundesliga nur elf Mal auflaufen für den FCB. Zuletzt im wichtigen Spiel gegen Borussia Dortmund im DFB Pokal saß Boateng nur auf der Bank. Martinez und Hummels starteten in der Innenverteidigung.

Wird Boateng den FCB verlassen?

Deswegen war der Innenverteidiger mehr als unzufrieden und sucht nun ein klärendes Gespräch mit Trainer Carlo Ancelotti über die kommenden Einsatzzeiten und Perspektiven. Auch einen Wechsel schließt der Nationalspieler nicht aus. Mehrere Vereine aus der Premier League zeigen Interesse an dem 28-jährigen Verteidiger.


GeileTore meint: Die Konkurrenz in der nächsten Saison in der Innenverteidigung ist groß, auch weil Niklas Süle aus Hoffenheim noch dazu kommt. Doch wenn Boateng zu 100% fit ist, gehört er zu den besten Verteidigern der Welt.

Daher sollte er beim FC Bayern München bleiben und sich dort durchsetzen. Dann wird er mit Hummels, wie in der Nationalmannschaft, die Innenverteidigung bilden.