PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Bye Bye Auba?

Es sollte der Auftakt in eine erfolgreiche Rückrunde werden, doch bereits vor dem Anpfiff kehrte schon wieder Unruhe ein bei Borussia Dortmund: Völlig überraschend gab der Verein kurz vor dem Anpfiff bekannt, dass Stürmer Aubameyang erneut kurzfristig aus dem Kader gestrichen wurde. Der Grund: Eine verpasse Mannschaftssitzung am Vortag.

Doch da dieser Vorfall bekanntermaßen lange nicht der Einzige war (erst im November 2017 wurde de Gabuner das letzte Mal suspendiert) steht nun eine endgültige Trennung im Raum.

BVB-Manager Michael Zorc zeigt mit seinen aktuellen Aussagen: Dieses Szenario ist realistischer als viele derzeit vermuten…

Wechsel bereits im Winter?

Nach dem enttäuschenden 0:0 fand Michael Zorc am Mikrofon von Sky deutliche Worte in Richtung Aubameyang: „Irgendwann ist man an einem Punkt angekommen, wo man das nicht mehr tolerieren kann und da sind wir heute angekommen. Drei Suspendierungen in einem relativ kleinen Zeitraum, ich glaube, in einem Jahr. So kann es nicht weitergehen.“

Ich weiß nicht, was in seinem Kopf vorgeht, wir haben heute ein sehr kontroverses Gespräch geführt. Diese Verhaltensweise habe ich über Jahre bei ihm nicht gesehen, er war sonst immer professionell. Das was jetzt abgeht, ist von unserer Seite nicht zu tolerieren. Wir werden das auch monetär sanktionieren.“

Und dann wird er deutlich: „Wir brauchen jetzt keine Transferspekulationen anzustellen, aber klar ist auch, so kann es nicht weitergehen. Da werden ganz wichtige Abläufe gefährdet und es kommt Unruhe in die Mannschaft.“

Wechsel zu Arsenal?

Shaun Botterill/Getty Images,

Geiletore.de meint: Ein Wechsel zu Arsenal London wird dadurch immer wahrscheinlicher! Gunners-Stürmer Alexis Sánchez steht kurz vor einem Wechsel zum Konkurrenten Manchester City, weswegen Arsene Wenger dringend einen Ersatz sucht.

Wir denken: Aubameyangs Tage in Dortmund sind gezählt! Wenn nicht schon im Winter, ist der Stürmer spätestens im Sommer weg!