(Photo credit should read JAVIER SORIANO/AFP/Getty Images)

Bye Bye, Bartra!

Die Transferphase geht nun endgültig in die heiße Phase: Mit Marc Bartra verlässt der nächste Top-Spieler Borussia Dortmund. Dabei fand der Wechsel wohl auf eigenen Wunsch des Spielers statt. Dem BVB gehen dabei vermutlich Millionen verloren.

Zurück nach Spanien

(Photo credit should read JAVIER SORIANO/AFP/Getty Images)

Mittlerweile ist es von allen Seiten offiziell bestätigt: Dortmunds Marc Bartra wechselt mit sofortiger Wirkung in seine Heimat Spanien und schließt sich dort Betis Sevilla an!

Der Verteidiger hat dort einen Vertrag bis 2022 unterschrieben und bringt seinem Ex-Verein Borussia Dortmund rund 10,5 Millionen Euro Ablöse ein.

Experten vermuten, dass der BVB deutlich mehr Geld für den Spieler hätte haben können, doch der Wechsel des Spielers geschah offenbar auf eigenen Wunsch. Den BVB trägt er jedoch trotzdem für immer in seinem Herzen, was er in seinen Abschiedsworten deutlich machte:

„Ich kann die Momente und Gefühle, die ich in den letzten anderthalb Jahren hatte, kaum in Worte fassen. Ich hätte es nie für möglich gehalten, so viel Liebe und Unterstützung von einer der besten Fußball-Familien der Welt zu erhalten. Ihr seid ein Vorbild für alle! Ich habe in jedem Moment alles gegeben. Wir waren in der Lage, nach einigen Jahren wieder einen Pokal zu holen und den Triumph gemeinsam zu feiern. Diesen Moment und alle anderen werde ich nie vergessen.“

Alles Gute!

TOBIAS SCHWARZ/AFP/Getty Images

GeileTore.de weiß: Mit Bartra verliert der Verein nach Subotic den nächsten hochkarätigen Verteidiger und lässt zudem einen weiteren Publikumsliebling ziehen. Die Gründe sind jedoch mehr als verständlich.

Wir wünschen Mac Bartra alles Gute für die Zukunft!

" target="_blank">