CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Bye Bye, Auba:

Nur noch die wenigsten Dortmund-Fans glauben wohl noch daran, dass Stürmerstar Aubameyang noch ein weiteres Spiel für die Borussia absolvieren wird. Die Suspendierung vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg war am Ende zu viel für die Verantwortlichen des BVB: Sie wollen den Gabuner nun unbedingt im Winter verkaufen.

Der absolute Favorit ist derzeit der englische Vertreter Arsenal London. Am Sonntagvormittag reiste Arsenal-Boss Ivan Gazidis nach Dortmund um eine erste Verhandlungsrunde durchzuführen.

Doch für das Angebot der Gunners hatten die Dortmunder nur ein müdes Lächeln übrig. Laut Informationen der RP Online hat der Verein von Arsene Wenger 50 Millionen Euro für BVB-Stürmer Aubameyang geboten. Doch die BVB-Verantwortlichen denken nicht einmal daran, ihre Unterschrift unter den Vertrag zu setzen!

Das Blatt berichtet: Dortmund will mindestens 60, eher 70 Millionen Euro für den Gabuner! Sollten die Engländer ihr Angebot nicht deutlich erhöhen, platzt der Wechsel! Die Gunners kündigten jedoch bereits an, die Offerte noch einmal anzupassen.

Konkurrenz bekommen die Gunners nun aus der eigenen Liga – ein englischer Top-Klub ist ins Wett-Bieten mit eingestiegen und scheint nun sogar plötzlich die besten Karten zu haben!

Chelsea bietet mit!

Der Daily Mirror berichtet: Auch Chelsea London ist in den Aubameyang-Poker eingestiegen! Laut dem Blatt sind die Blues bereit, die geforderten 70 Millionen Euro nach Dortmund zu überweisen und hätten zudem mit Michy Batshuayi den passenden Auba-Ersatz in der Hinterhand!


GeileTore.de weiß: Viel Zeit ist nicht mehr übrig in der Transferperiode! Eine Entscheidung muss zeitnah fallen, wenn der Wechsel noch im Winter über die Bühne gehen soll.

Hinter den Kulissen laufen die Verhandlungen auf Hochtouren – wir sind mehr als gespannt, in welchem Trikot wir Aubameyang im Februar sehen werden!