(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Götze vor Abschied?

Vergangene Woche rieben sich die BVB-Fans bereits in der Partie gegen RB Leipzig verwundert die Augen als Superstar Mario Götze nicht auf dem Zettel mit den Startaufstellungen erwähnt wurde.

Manager Michael Zorc verkündete anschließend an den Sky-Mikrofonen, dass keine Verletzung bei dem Spieler vorgelegen habe: „Ich glaube, er hat eine ordentliche Vorbereitung hingelegt, aber wir haben natürlich einen sehr breiten Kader, auch mit sehr viel Qualität, gerade auch im offensiven Mittelfeld.“

Folglich saß Götze auch am Freitag in Hannover zunächst auf der Bank und wurde trotz der Tatsache, das der BVB in der Schlussphase dringend ein Tor benötigte, nicht eingewechselt. Favre verzichtete sogar lieber auf den dritten Wechsel anstatt Götze eine Chance zu geben.

Die aktuellen Aussagen seines Trainers geben ihm auch nur wenig Hoffnung, dass sich dieser Status in den kommenden Wochen ändern wird…

Was wird aus Götze?

(Photo by David Ramos/Getty Images)

Nach dem 0:0 in Hannover sagte Favre über Götze: „Das ist so. Er war auf der Bank und ist nicht gekommen. Man wird sehen, was in Zukunft ist. Mehr kann ich dazu nicht sagen.“ Die Stimmung zwischen den beiden gilt als angespannt.

Viel Hoffnung sollte sich Götze nicht machen, dass er in den kommenden Spielen Einsatzzeit bekommen wird: „Wir haben viele Spieler im Mittelfeld. Sehr, sehr viele Spieler.“


Geiletore.de meint: So hat sich Götze den Start in die Saison nicht vorgestellt! Sollte sich die Situation bis zum Winter nicht mehr ändern, wird auch ein Wechsel wieder eine Option. Vielleicht zu seinem alten Lehrmeister Jürgen Klopp?