(Photo by Maurizio Lagana/Getty Images)

Ranieri nächste Saison wieder an der Seitenlinie

Mit Leicester gewann er 2016 die Premier League, ein Jahr später wurde er bei den „Foxes“ gefeuert. Jetzt steht Claudio Ranieri vor einem Wechsel zu einem direkten Premier-League-Konkurrenten von Leicester: Die Rede ist vom FC Watford.

Mehrere englische Medien berichten einstimmig, dass der 65-Jährige aktuell Favorit auf den Trainer-Posten bei den „Hornets“ ist. Ausgerechnet Watford FC, der in der Liga mit drei Punkten mehr auf dem Konto zwei Plätze vor Leicester steht.

Watford-Präsident Gino Pozzo ist ein großer Fan von Landsmann Claudio Ranieri und möchte ihn am liebsten in der kommenden Saison an der Seitenlinie in Watford sehen. Dort soll er Walter Mazzarri – ebenfalls Italiener – ersetzen, der in dieser Saison nicht wirklich überzeugen konnte.

Ranieri beobachtete Watford bereits

Ranieri war sogar bei der 0:4-Niederlage von Watford gegen Tottenham im Stadion auf der Tribüne. Sollte er im Sommer übernehmen, hat der 65-Jährige viel Arbeit vor sich.

In drei Wochen kommt es sogar zu einem Aufeinandertreffen zwischen Watford und Leicester. Wem Ranieri bei diesem Spiel die Daumen drückt, bleibt fraglich…