youtube.com

Weidenfeller für Bürki!

Die Bundesliga geht auf die Zielgerade zu und für Borussia Dortmund stehen noch einmal zwei sehr komplizierte Partien auf dem Spielplan: Zunächst geht es gegen den stark abstiegsbedrohten FSV Mainz 05, die wohl keinem Zweikampf mehr aus dem Weg gehen werden.

Anschließend reist die Borussia zum direkten Konkurrenten um die Champions League Plätze aus Hoffenheim.

Wenn der BVB im nächsten Jahr sicher in der Gruppenphase der Champions League vertreten sein möchte, müssen unbedingt zwei Siege her.

Völlig überraschend gab nun Trainer Peter Stöger bekannt, dass Keeper Roman Bürki nicht beide Partien bestreiten wird!

Große Geste zum Abschied!

(Photo by Marco Luzzani/Getty Images)

In einer der beiden letzten Partien wird Roman Weidenfeller im Tor stehen, der im Sommer seine aktive Karriere beenden wird. „Das hat er sich verdient“ sagte Stöger zu dieser Entscheidung.

Weidenfeller wechselte im Sommer 2002 vom 1. FC Kaiserslautern zum BVB und konnte mit seinem Team zweimal die deutsche Meisterschaft (2011 und 2012) sowie zweimal den DFB-Pokal (2012 und 2017) gewinnen.


GeileTore.de meint: Eine große Geste für einen großartigen Torwart und Menschen! Wir wünschen alles Gute für die Zuunft!