Abschiedsspiel ohne Özil

Vor rund einem Monat war es soweit: Roman Weidenfeller bestritt sein letztes Spiel im Trikot von Borussia Dortmund! Die Fans erwartete zu seinem Abschiedsspiel im Signal Iduna Park ein wahres Staraufgebot: BVB-Legenden wie Marcio Amoroso, Jan Koller und Kevin Großkreutz standen genau so auf dem Rasen wie Namen wie Tim Wiese, Michael Ballack und der ehemalige Lauterer-Torjäger Olaf Marschall. An der Seitenlinie standen Jürgen Klopp und Peter Stöger.

Einer, der nicht dabei war, ist Mesut Özil. Auch er wurde von seinem Kumpel eingeladen, antwortete jedoch denkbar unfreundlich.

„Nichts mehr von ihm gehört“

Weidenfeller enthüllte gegenüber der Bild, dass auch Mesut Özil zu dem Spiel eingeladen wurde:Er hat geantwortet, dass er erst mal abwarten will. Das war vor ein paar Wochen. Seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört.“


GeileTore.de meint: wenigstens vernünftig Absagen kann man so eine Anfrage eines guten Freundes!