(Photo by Octavio Passos/Getty Images)

Nur 1:1 in Berlin:

Nein, so hatte Dortmunds Trainer Peter Stöger sich das nicht vorgestellt: Eigentlich wollte der BVB gegen die Hertha unbedingt drei Punkte einfahren, um die Ansprüche auf die Champions League Plätze weiter zu festigen.

Doch daraus wurde nichts. Am Ende reichte es nur für ein Unentschieden, was dem BVB nicht so wirklich weiter hilft. Je nach dem wie die Konkurrenz heute spielt, könnten die Dortmunder somit in der Tabelle um einige Plätze nach unten rutschen.

BVB-Stürmer Aubameyang war durch seine zahlreichen Ausrutscher der vergangenen Woche mal wieder suspendiert. Während seine Kollegen in Berlin um Punkte kämpfte, tat er lieber etwas, was die Fans überhaut nicht lustig fanden…

Auba zockt alleine

PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Seine Mannschaft gab in Berlin alles auf dem Rasen, doch den Gabuner schien das nicht wirklich zu interessieren. Anstatt vor dem Fernseher mitzufiebern wurde der Spieler in einer Dortmunder Soccerhalle gesichtet.

Mit bester Laune spielte er dort mit Freunden und Familie und hatte dabei sogar ein Dortmund-Trikot an. Die Fans kritisieren die Aktion vor allem, weil Aubameyang eine Verletzung leichtfertig in Kauf nahm.

Sein Trainer Peter Stöger sieht die Situation jedoch weitaus gelassener: „Grundsätzlich beschäftige ich mich nicht damit, wenn er irgendwo in einer Ecke kickt. Wenn er nächste Woche wieder die ganze Zeit kickt und es gibt Fotos von ihm, und er macht es gut, dann wird er gegen Freiburg wieder im Kader sein.“


Das war’s!

PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

GeileTore.de weiß: Die Chef-Etage sagt zwar immer wieder „Es gibt einen Weg zurück in die Mannschaft für Aubameyang“ aber da glauben die Verantwortlichen wohl schon nicht mehr selber dran.

Der Stürmer wird im Winter wechseln – die Frage ist nur wohin und für wie viel Geld. Arsenal London scheint weiter der Favorit zu sein. Trainer Arsene Wenger machte bereits eindeutige Bemerkungen. Die Zeit von Aubameyang beim BVB ist endgültig zu Ende.

" target="_blank">