Ersatz gefunden

Am morgigen Mittwoch soll die Entscheidung fallen, ob Leroy Sané vom FC Schalke 04 tatsächlich dem Ruf des großes Geldes folgt und zu Manchester City auf die Insel wechselt. Im Gespräch sind derzeit 50 Millionen Euro Ablöse – Geld, das Schalke sehr gut gebrauchen könnte, aber auch sofort wieder reinvestieren will.

Als direkten Ersatz haben die Königsblauen bereits einen Spieler ins Auge gefasst: Breel Embolo soll im Falle eines Sané-Abgangs aus Basel kommen. Da auch der Verbleib von Klaas-Jan Huntelaar noch nicht geklärt ist, will Schalke im Angriff so schnell wie möglich aufrüsten.

Einer der begehrtesten Spieler Europas

Embolo wird von einigen Top-Adressen im europäischen Fussball gejagt, hat aber in Basel noch einen Vertrag bis 2018 und dürfte deswegen nicht ganz billig werden. RB Leipzig, die ebenfalls Interesse an Embolo gezeigt hatten, stiegen zuletzt aus finanziellen Gründen aus dem Rennen aus.

Der neue Schalke Manager Christian Heidel kündigte derweil an, dass „mindestens noch drei Spieler“ verpflichtet werden sollen. Wir sind gespannt.

" target="_blank">