youtube.com

Endlich ein Sieg!

Der Stein, der allen BVB-Fans gestern in Mainz vom Herzen fiel, konnte man fast in der gesamten Republik spüren: Borussia Dortmund konnte nach wochenlanger Durststrecke am gestrigen Abend endlich mal wieder ein Bundesligaspiel gewinnen.

Damit begann der neue Trainer Peter Stöger seine Amtszeit direkt mit einem Erfolgserlebnis, denn auch für ihn war es der erste Saisonsieg – mit seinem vorherigen Team aus Köln holte der Coach in 14 Spielen nur drei Punkte – alles Unentschieden!

Das Ziel für des Rest der Saison ist klar: Die Gruppenphase der Champions League muss wieder erreicht werden.

Damit das gelingen kann, will Stöger das Team defensiv festigen und für die Rückrunde sogar noch zwei Abwehrspieler verpflichten!

Zwei Neue für den BVB?

youtube.com

Laut Informationen der SportBild hat Peter Stöger ein Auge auf zwei Spieler geworfen: Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam und Manuel Akanji aus Basel könnten bei passenden Angeboten bereits im Winter nach Dortmund wechseln!

Da beide Spieler jedoch noch Verträge bis 2021 besitzen, könnte die Ablösesumme etwas höher als gedacht ausfallen, was für den BVB durch die Dembele-Millionen jedoch keine besonders große Hürde sein sollte.

Wechselverbot für Auba

PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Laut der Zeitung ist jedoch auch klar: Aubameyang darf die Borussia im Winter nicht verlassen! Zwar soll neben dem FC Liverpool soll auch der FC Everton dazu bereit sein, die ausgerufene Ablösesumme von 70 Millionen Euro zu bezahlen, doch der BVB braucht die Tore des Gabuners in der Rückrunde zu dringend, um die Königsklasse noch erreichen zu können.

Anders sieht die Situation dann jedoch im Sommer aus: Wenn Borussia Dortmund einen passenden Ersatz finden kann, steht einem Wechsel wohl nichts mehr im Wege. Zuletzt galt Arsenals Giroud als Favorit für diese Aufgabe. Wir dürfen also gespannt bleiben!