Namen vergessen

Jupp Heynckes ist wieder da und die Bayernfans träumen bereits vom nächsten Triple! Gegen den Sportclub aus Freiburg konnte sich sein Team bereits in seinem ersten Pflichtspiel auf der Bank in einen wahren Torrausch spielen und schickte den Gast mit 5:0 nach Hause.

Durch die gleichzeitige Niederlage der Dortmunder am Samstagabend, kann sich die Liga nun wieder auf ein richtig spannendes Meisterschaftsrennen freuen. Am heutigen Mittwochabend geht es jedoch bereits weiter: In der Champions League sind die Schotten von Celtic Glasgow zu Gast. Nicht wenige erwarten in diesem Spiel bereits das nächste Torfestival.

Dass Heynckes jedoch noch nicht zu 100% bei seiner neuen Aufgabe angekommen ist, zeigt ein Vorfall auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Celtic.

Wie heißt er nochmal?

CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Wenn am heutigen Abend die Champions League Hymne durch die Allianz Arena weht, wird auch Bayerntalent Marco Friedl auf der Ersatzbank Platz nehmen. Doch sein Trainer scheint den Spieler trotz Nominierung gar nicht richtig zu kennen.

Auf der Abschlusspressekonferenz der Münchner vor dem dritten Champions-League-Spiel fiel ihm nicht einmal sein Nachname ein: „Ich sag nur Marco zu ihm“ – Das sorgte zumindest für einige Lacher bei den Pressevertretern.

Bereits gegen Anderlecht hatte Friedl es in den Champions League Kader geschafft – damals noch unter Carlo Ancelotti. Für Einsatzminuten reichte es bisher jedoch noch nicht.


Passiert!

Getty Images

GeileTore.de ist sich sicher: Jupp Heynckes kennt Marco Friedl ganz genau. Dass ihm der Nachname in all der Aufregung nicht direkt einfallen wollten, ist menschlich und passiert. Man muss bedenken, dass Jupp nicht mehr der Jüngste ist. So lange er seinen Matchplan für heute Abend nicht vergisst, ist ja auch alles im grünen Bereich.