(SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images)

Neymar jetzt bei PSG unter Vertrag

Neymar hat sich gegen einen Verbleib beim FC Barcelona entschieden und ist für unglaubliche 222 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain gewechselt. Damit ist der Brasilianer der teuerste Spieler aller Zeiten.

Geht Ousmane Dembele jetzt zum FC Barcelona?

Deshalb guckt sicht der FC Barcelona natürlich schon nach einem geeigneten Nachfolger um und wildert deshalb beim BVB. Ousmane Dembele soll in die großen Fußstapfen von Neymar treten und diesen bei den Katalanen ersetzen. 100 Millionen Euro soll der spanische FCB wohl geboten haben.

Mit einem Nachfolger in der Hinterhand wäre die Entscheidung wohl leichter zu fällen…

(ANDER GILLENEA/AFP/Getty Images)

BVB nimmt Inaki Williams ins Visier

Bei einem Angebot von 150 Millionen Euro für Ousmane Dembele würde Borussia Dortmund wohl schwach werden. Deswegen schauen sich die Westfalen schon nach einem möglichen Nachfolger um und ein Shootingstar aus der La Liga Santander hat es den Borussen ordentlich angetan.

Offensivdribbler kann für 50 Millionen Euro gehen

Bereits in der vergangenen Rückrunde hat der BVB seine Fühler nach Inaki Williams von Athletic Bilbao ausgestreckt. Der 23-jährige gebürtige Baske ist in der Offensive variabal einsetzbar und nur schwer auszurechnen. Williams ist noch bis 2021 an die Basken gebunden, kann aber für eine festgeschriebene Ablösesumme von 50 Millionen Euro Bilbao verlassen.


GeileTore meint: Es ist nur verständlich, dass der BVB sich schon nach möglichen Nachfolger umguckt, denn ganz lange ist das Transferfenster dann auch nicht mehr offen.

Zwar hat Williams nicht ganz die Qualität vom 20-jährigen Franzosen, aber trotzdem würde der Spanier viel Potenzial für die Zukunft mitbringen. Außerdem würden die Westfalen ein ordentliches Transferplus einfahren.