THOMAS KIENZLE/AFP/Getty Images

Titelverteidigung als Ziel

Wenn in den nächsten Tagen die deutsche Nationalmannschaft auf Frankreich und England trifft, dürfte bei dem einen oder anderen Fan bereits die Vorfreude auf das Turnier im nächsten Jahr steigen.

Als Titelverteidiger geht die DFB-Elf als einer der Favoriten ins Rennen um die begehrte Trophäe und viele Beobachter fragen sich: Kann die Mannschaft von Jogi Löw den Erfolg von Brasilien wiederholen?

Eins ist klar: Noch nie zuvor hatte der Bundestrainer eine derartige Auswahl von jungen und gleichzeitig herausragend ausgebildeten Spielern zur Verfügung. Der Sieg beim Confed Cup mit einem „B-Kader“ zeigte im Sommer: Die Deutschen sind in der Breite unfassbar gut aufgestellt.

Jogi Löw hat also Anfang des Jahres die Qual der Wahl, wenn er sich für einen Kader entscheiden muss, der in Russland auf Titeljagd gehen darf.

Zumindest eine Entscheidung konnte der DFB bereits verkünden: Die Trikots, mit denen die Mannschaft um den Titel spielen wird, wurden nun veröffentlich!

Trikots offiziell vorgestellt

Die Trikots erinnern stark an die Shirts aus dem Jahr 1990. Diese Parallele ist auch DFB-Profi Mats Hummels nicht entgangen: „Ich kenne natürlich die Trikots von 1990, erkenne auch die Parallelen – und sehe deshalb Vielversprechendes für die WM.“

Auch damals konnte die DFB-Elf den Titel nach Hause holen. Für Adidas-Sprecher Oliver Brüggen kein Zufall: „Wir holen das legendäre Design von 1990 in das WM-Jahr 2018. Das neue Jersey hat das Zeug zum nächsten Kult-Trikot zu werden. Die beste Voraussetzung für den fünften Stern.“