ROBERT MICHAEL/AFP/Getty Images

Kommt Wagner oder kommt er nicht?

Nicht erst seit der ersten Niederlage unter Jupp Heynckes gegen Borussia Mönchengladbach wissen wir: Hinter den Kulissen laufen in München bereits die Planungen für die kommende Transferphase auf Hochtouren! In dieser soll endlich ein Backup für Robert Lewandowski gefunden werden. Medien berichten zuletzt, dass die Gespräche mit Sandro Wagner schon sehr weit fortgeschritten seien und sogar sein Trainer Julia Nagelsman bestätigte den Wechselwunsch bereits: “Ja, das ist richtig. Aber es gibt nichts zu verkünden, außer dass es das Interesse gibt. Aber es ist ja nicht mehr so lange, bis wir um den Weihnachtsbaum laufen.”

FC Bayern Präsident Uli Hoeneß machte den Fans jedoch zuletzt keine Hoffnung auf eine baldige Einigung: “Ich denke, dass das eine Sache der Ablöse sein wird, und wie ich höre, liegen wir derzeit meilenweit auseinander. So wie sich das im Moment darstellt, wird sich das ziemlich zerschlagen.”

Nun der Hammer: Der FC Bayern schaut sich bereits nach einer Alternative in der Bundesliga um und hat scheinbar auch schon einen Mann im Auge!

Kommt Freiburg-Star?

Sandro Wagner
(Photo credit should read DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images)

Bezahlsender Sky Sport spekuliert: Der FC Bayern könnte an einer Rückholaktion von Nils Petersen arbeiten! Der Ex-Münchner erzielte in den letzten beiden Partien starke vier Tore und schoss damit den SC Freiburg quasi im Alleingang aus der Abstiegszone. Wagner hingegen fällt derzeit mit Achillessehnenproblemen aus und kann somit keine Werbung für sich machen.

Vor allem der Kostenfaktor könnte am Ende den Unterschied machen: So sollen die Hoffenheimer derzeit rund 20 Millionen Euro für den Nationalspieler fordern – Bayern bietet nicht einmal die Hälfte.

Besonders brisant: Beide Spieler standen schon einmal in München unter Vertrag, schafften jedoch am Ende nicht sich durchzusetzen. Einer von beiden könnte somit schon sehr bald eine zweite Chance bekommen – die Frage ist nur: Wer?

" target="_blank">