PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Bayern will aufrüsten

 

Im Kader der Bayern wird es in den nächsten Jahren einige Veränderungen geben: Spieler wie Robben und Ribery müssen auf kurz oder lang den Verein verlassen und Platz für eine neue Generation von Bayernstars machen.

Einer dieser Neuzugänge sollte eigentlich der Leverkusener Nationalspieler Julian Brandt werden. Doch mittlerweile scheint man in München Abstand von dieser Überlegung gemacht haben und denkt stattdessen über die Verpflichtung einer seiner Mannschaftskollegen nach…

Bailey zum FC Bayern?

(Photo credit should read ANDER GILLENEA/AFP/Getty Images)

Einer der Shootingstars der aktuellen Bundesligasaison ist ohne Frage der Leverkusener Bailey. Im vergangenen Sommer kam der Jamaikaner für 13,5 Millionen Euro von KRC Genk – mittlerweile schätzen Experten seinen Wert auf das zehnfache.

Im Interview mit der BILD verriet der Spieler zwar, dass er sich aktuell keinen Wechsel vorstellen kann, doch langfristig ist sein Ziel natürlich ein „großer“ Klub: „Leverkusen ist für mich perfekt. Ich will mich entwickeln und kann dann irgendwann den nächsten Schritt machen.“

„Wenn ich zu einem ganz großen Klub wechsle, sollen mich die Leute in diesem Klub schon kennen. Ich will mir vorher auf dem höchsten Niveau einen Namen gemacht haben.“

Die Liste der Interessenten ist lang und prominent: AC Milan, Manchester United, FC Arsenal und neuerdings auch: Der FC Bayern! Auch die Münchner hätten den unglaublich schnellen Außenspieler gerne in ihren Reihen.