(SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images)

Erster Sieg

Der Stein, der allen BVB-Fans am Dienstag in Mainz vom Herzen fiel, konnte man fast in der gesamten Republik spüren: Borussia Dortmund konnte nach wochenlanger Durststrecke endlich mal wieder ein Bundesligaspiel gewinnen.

Damit begann der neue Trainer Peter Stöger seine Amtszeit direkt mit einem Erfolgserlebnis, denn auch für ihn war es der erste Saisonsieg – mit seinem vorherigen Team aus Köln holte der Coach in 14 Spielen nur drei Punkte – alles Unentschieden!

Das Ziel für des Rest der Saison ist klar: Die Gruppenphase der Champions League muss wieder erreicht werden.

Damit das gelingen kann, will Stöger das Team defensiv festigen und für die Rückrunde sogar noch zwei Abwehrspieler verpflichten!

Kommt Yerry Mina?

ROBERTO PFEIL/AFP/Getty Images

Eigentlich war schon alles klar: Der FC Barcelona wollte Yerry Mina von Palmeiras für neun Millionen Euro verpflichten, da sich Abwehrspieler Samuel Umtitis verletzt hatte und zusätzlich Javier Mascherano den Verein verlassen möchte.

Doch nun kommt doch alles anders: Der Berater des Spielers verkündete nun: Es gibt auch Gespräche mit Borussia Dortmund!

Gegenüber dem Portal Cadena COPE bestätigte der Agent: „Ich habe mit Borussia Dortmund gesprochen und das wäre eine interessante Option. Sie haben noch kein offizielles Angebot abgegeben, aber er hätte absolut kein Problem, dorthin zu gehen.“

Auch andere Spieler im Rennen

Fingerhut / Shutterstock.com

Laut Informationen der SportBild hat Peter Stöger ein Auge auf zwei weitere Spieler geworfen: Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam und Manuel Akanji aus Basel könnten bei passenden Angeboten bereits im Winter nach Dortmund wechseln!

Da beide Spieler jedoch noch Verträge bis 2021 besitzen, könnte die Ablösesumme etwas höher als gedacht ausfallen, was für den BVB durch die Dembele-Millionen jedoch keine besonders große Hürde sein sollte.