(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Transfer im Winter?

Am Ende war es ein richtiger Krimi: In der DFB Pokal-Partie zwischen RB Leipzig und Bayern München konnte nach 120 Minuten kein Sieger ermittelt werden, weswegen am Ende das von vielen so verhasste Elfmeterschießen über Weiterkommen und Ausscheiden richten musste.

Den alles entscheidenden Elfmeter verschoss schließlich Leipzigs Timo Werner und ebnete den Münchnern somit den Weg ins Achtelfinale des Wettbewerbs, in dem am Sonntag die nächste Runde ausgelost wird. Doch bereits am heutigen Samstag treffen die beiden Teams im Topspiel der Bundesliga erneut aufeinander.

Hinter den Kulissen schauen die Verantwortlichen jedoch bereits weiter in die Zukunft: Ein möglicher Bayern-Neuzugang könnte schon bald aus England kommen.

Kommt Sanchez nun doch?

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Vergangenen Sommer wurde ein Name in München immer wieder diskutiert: Alexis Sanchez. Während der Chilene mit seinem Nationalteam beim Confed Cup antrat, meldeten einige deutsche Sportredaktionen den Transfer bereits als perfekt.

Doch es kam anders: Am Ende entschied sich der FC Bayern doch noch gegen einen Transfer, auch weil Arsenal London den Spieler nicht gehen lassen wollte. Doch nun die Wende: Die DailyMail berichtet: Der Chilene darf im Winter wechseln!

Lediglich 35 Millionen Euro müsste die aufnehmende Mannschaft nach London überweisen – ein echtes Schnäppchen für derzeitige Marktverhältnisse.

Doch die Münchner sind mit ihren Interesse nicht allein: Auch Manchester City möchte den Spieler gerne verpflichten.


Möglich!

Natursports / Shutterstock.com

GeileTore.de weiß: Erst vor kurzem hatte Jupp Heynckes verlauten lassen, dass der Coach gerne eine Alternative für Robert Lewandowski im Sturm haben würde. Doch Alexis Sanchez ist mehr als ein Backup: Auch auf den Außen ist der Spieler die perfekte Lösung, um die in die Jahre gekommenen Ribery und Robben abzulösen.

Wir würden ihn definitiv verpflichten!