PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Sokratis gesperrt

Die Partie zwischen Borussia Dortmund RB Leipzig am Samstagabend hatte alles zu bieten, was sich ein neutraler Fußballbeobachter wünscht: Fünf Tore, ein verrückter Spielverlauf und sogar zwei Platzverweise: Leipzigs Ilsanker musste mit Gelb-Rot, Dortmund-Verteidiger Sokratis sogar mit glatt Rot frühzeitig unter die Dusche.

Die Schuld für den Platzverweis des Griechen sieht einer seiner Mannschaftskameraden jedoch komplett bei sich! Direkt nach dem Spiel verkündete BVB-Star Julian Weigl: “Ich kann mich nur entschuldigen für meinen ersten Ballkontakt. Es tut mir leid, dass Sokratis meinetwegen Rot gesehen hat.”
Am heutigen Montag wurde nun auch die Anzahl der Spiele bekanntgegeben, die Sokratis nun zuschauen muss!

Sperre bekannt

( PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Aufatmen, BVB-Fans: Das deutsche Sportgericht entschied am heutigen Montag: BVB-Verteidiger Sokratis wird nach seiner Notbremse gegen Leipzig nur für eine Partie gesperrt! Damit steht der Spieler bereits Ende des Monats gegen Hannover 96 wieder für die Borussia auf dem Platz.

Lediglich in Frankfurt muss sein Trainer Bosz ohne den Griechen auskommen – für ihn wird voraussichtlich Neuzugang Ömer Toprak in die Mannschaft rücken.

Sokratis war gegen die Leipziger kurz nach der Pause vom Platz geflogen, weil der Jungnationalspieler Julian Weigl den Ball im Mittelfeldt gegen drei Gegenspieler verlor – sein Kollege Sokratis konnte die folgende Kontersituation nur mit einer Notbremse lösen.

Mitspieler Gonzalo Castro war der Meinung, dass das Spiel ohnehin eher im ersten Durchgang verloren ging: “Wir haben in der ersten Halbzeit zwei sehr einfache Tore bekommen. Das darf uns nicht passieren. Dann ist es schwer. Leipzig wartet auf sowas.”

Auch Mario Götze kritisierte nach der Partie die Leistung seines Teams: “Wir müssen auf uns schauen, auf die Gegentore, die wir bekommen haben. Drei Gegentore zu Hause, das darf uns nicht passieren. Gerade wenn wir das frühe 1:0 machen, müssen wir für Stabilität sorgen und eins drauflegen.”

Weiter geht’s!

(SASCHA SCHURMANN/AFP/Getty Images)

GeileTore.de weiß: Die Niederlage gegen RB Leipzig darf jetzt nicht lange in den Köpfen bleiben, denn das nächste Pflichtspiel wartet bereits am Dienstag auf die Schwarz-Gelben: Da trifft die Bosz-Elf in der Champions League auf APOEL Nikosia.

Der BVB ist in der Bundesliga noch immer Tabellenführer und sollte nun nicht in Panik verfallen. Die Meisterschaft ist noch immer möglich!