(PATRIK STOLLARZ/AFP/GettyImages)

Ein Neuer Mann für den BVB:

Nun ist es also geschafft: Die Bundesliga befindet sich in der Winterpause und etwas Ruhe ist eingekehrt in die deutschen Klubs. Über die Weihnachtsfeiertage haben die Vereine und Spieler nun Zeit, den stressigen Alltag für einige Zeit zu vergessen.

In Dortmund wird man auf das Jahr 2017 mit gemischten Gefühlen zurückblicken: Zwar konnte der Verein im Mai mit dem DFB Pokal endlich mal wieder einen Titel nach Hause holen, doch auch negative Ereignisse wie der Bombenanschlag auf den Mannschaftsbus oder die sportllich schwierige Zeit unter Peter Bosz bleiben wohl noch lange bei Fans und Verantwortlichen in Erinnerung.

In die Winterpause geht der Klub nun als Tabellendritter, doch was erst einmal ordentlich klingt, ist in der aktuellen Saison eine gefährliche Situation, schließlich hat der BVB nur zwei Punkte mehr als Eintracht Frankfurt auf Tabellenrang acht!

Um das Ziel der direkten Qualifikation für die Champions League im neuen Jahr so schnell wie möglich erreichen zu können, möchte Neu-Coach Peter Stöger im Winter einige personelle Veränderungen durchführen und hat als erste Amtshandlung einen neuen Mann aus seiner Heimat verpflichtet!

Stöger hollt Kai-Norman Schulz

youtube.com

Es ist bereits offiziell: Kai-Norman Schulz wechselt von Austria Wien zu Borussia Dortmund! Der Video-Analyst wird das Team von Peter Stöger ab Januar verstärken.

Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt verabschiedete sich bereits von seinem Mitarbeiter: “Kai Schulz war in den vergangenen zweieinhalb Jahren einer der engsten Mitarbeiter von Coach Thorsten Fink und dessen Trainerstab. Er hat in dieser Zeit sehr gute Arbeit geleistet, ist aber vor rund einem Monat an uns herangetreten und hat uns gebeten, ein Angebot beim BVB annehmen zu dürfen. In Absprache mit Thorsten sind wir diesem Wunsch nachgekommen, bedanken uns für seine Loyalität, die gute Zusammenarbeit und wünsche ihm für seine weitere Karriere natürlich alles Gute.”

Schulz ist in Dortmund kein Unbekannter: Er wurde sogar in der Stadt seines neuen Arbeitgebers geboren! Beim BVB soll er nun die Jugend- und Scoutingabteilung umkrempeln.

Vorfreude bei Schulz

Schulz selber freut sich wahnsinnig auf die neue Aufgabe: “Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung, in dieser Stadt muss man ja Borusse sein. Mein großer Dank gilt natürlich auch dem FK Austria Wien und da vor allem den Verantwortlichen wie Vorstand Markus Kraetschmer und Franz Wohlfahrt. Ich bleibe dem Klub weiterhin verbunden und werde versuchen, so viele Spiele wie möglich aus der Ferne mit zu verfolgen. Ich wünschen den Violetten nur das Beste, drücke für das Frühjahr ganz fest die Daumen und wünsche im Sommer ein schönes Nachhausekommen in die neue Generali-Arena.”


GeileTore.de weiß: Es wird alles andere als eine leichte Rückrunde für Borussia Dortmund! Wenn man sich den Kader anschaut, müsste das Team von Peter Stöger eingentlich locker zweiter hinter Bayern München werden können.

Doch die Konkurrenz schläft nicht: Teams wie Schalke, Leverkusen, Mönchengladbach, Leipzig oder Hoffenheim wollen allesamt in die Champions League einziehen und haben sich seit dem Sommer sinnvoll verstärkt.

Es wird spannend zu beobachten sein, wie Stöger die Rückrunde angehen wird und ob er auch über den Sommer hinaus Trainer in Dortmund bleiben wird.