Deal war als perfekt gemeldet worden

Eigentlich war der Deal schon als perfekt gemeldet worden. Holger Badstuber sollte seinen neuen Verein gefunden haben. Der vereinslose Innenverteidiger stand kurz vor einem Wechsel zum Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart, für welchen er auch schon in der Jugend spielte.

Medizincheck abgesagt

Denn gestern sollte eigentlich der obligatorische Medizincheck stattfinden beim Aufsteiger. Aber diesen Termin hat der Ex-Bayer offenbar nicht wahrgenommen. Wie geht es nun weiter für Holger Badstuber?

Fingerhut / Shutterstock.com

Nun doch ein Wechsel ins Ausland?

Holger Badstuber wäre bestimmt Stammspieler beim FC Bayern München, wenn er sich nicht so oft verletzt hätte. Doch nun ist die Situation eben anders und der 28-Jährige muss sich anpassen. Seit einem Monat befindet er sich auf Vereinssuche und liebäugelte immer mit einem Wechsel ins Ausland.

FC Sevilla eine Option?

Auch der spanische Top-Verein FC Sevilla war schon einmal eine Alternative. Nun könnte diese Option wieder spannend werden für Badstuber. Denn der FC Sevilla ist international vertreten und immer offen für deutsche Spieler. Die nächsten Tage werden zeigen, wo es für den ehemaligen Nationalspieler hingeht.


GeileTore meint: Eine Verpflichtung von Holger Badstuber wäre Segen und Risiko zugleich. Wenn der 28-Jährige fit bleibt, ist er einer der besten Innenverteidiger in Europa. Aber wenn er sich mal wieder verletzt, ist er nicht zu gebrauchen.