(Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Mit hohen Erwartungen nach Dortmund gekommen

Mit vielen Vorschusslorbeeren war Emre Mor vor einem Jahr aus Dänemark vom FC Nordsjaelland nach Dortmund gekommen. Knapp zehn Millionen Euro hatte der BVB für den 20-Jährigen überwiesen. Doch die großen Erwartungen konnte Mor nie wirklich erfüllen und steht deshalb jetzt kurz vor dem Absprung.

Hannover 96 galt als erste Anlaufstelle

Lange Zeit galt Hannover 96 als Favorit, doch der Aufsteiger wollte den Dribbelkünstler nur ausleihen. Mittlerweile streben die Westfalen aber einen Verkauf an. Auch der AC Florenz signalisierte Interesse, bot aber offenbar zu wenig Geld.

Nun scheint der BVB einen neuen Verein für Mor gefunden zu haben…

(Photo credit should read BULENT KILIC/AFP/Getty Images)

Wechsel zu Inter Mailand so gut wie fix

Laut der ‚Gazzetta dello Sport‘ haben sich die Schwarz-Gelben mit Inter Mailand auf einen Transfer verständigt. Der italienischen Sportzeitung zufolge erhält der Türke dort einen Leihvertrag über zwei Jahre mit anschließender Kaufoption. Dann könnten die Mailänder den 20-Jährigen für 15 Millionen Euro fest verpflichten.

Die Lombarden suchen noch einen Mann, der die Außenbahn beackern kann und deshalb wäre Mor dort an der richtigen Stelle. Grund für dieses Modell sei, dass die Summe somit nicht in der diesjährigen Bilanz auftauche und Inter keine Schwierigkeiten bezüglich des Financial Fairplays bekomme bei einer vorläufigen Ausleihe.


GeileTore meint: Der 20-Jährige verfügt aber ein enormes Potenzial, was auch teilweise aufblitze. Doch bei Mor fehlte einfach die Konstanz im Spiel und der BVB scheint nicht mehr an ihn zu glauben.

Deswegen ist ein Abgang von Mor wohl die beste Entscheidung für beide Parteien. Nur werden sich die Dortmunder ärgern, wenn der Türke jetzt bei Inter groß aufspielt.