(CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Ancelotti noch immer nicht ganz weg!

Es war ein holpriger Start des FC Bayern München in die Bundesligasaison, der bereits nach nur sieben gespielten Partien mit einem Wechsel auf der Trainerposition sein unrühmliches Ende fand. Carlo Ancelotti musste gehen und Jupp Heynckes übernahm. Mal wieder.

Durch den überzeugenden 5:0 Heimsieg gegen den SC Freiburg und die gleichzeitige BVB-Niederlage gegen Leipzig darf sich die Bundesliga nun wieder über einen spannenden Zweikampf an der Tabellenspitze freuen. Am Mittwoch bestreitet der neue Coach dann auch schon seine erste Partie in der Champions League. Der Gegner: Die Schotten von Celtic Glasgow.

Man könnte also meinen, Ancelotti sei bei den meisten Bayernfans schon vergessen. Doch durch eine Marketing-Panne werden die Fans den Italiener nun früher zu Gesicht bekommen, als ihnen vielleicht lieb ist…

Carlo auf dem Weihnachtskalender

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Die Bild Zeitung enthüllt: Carlo Ancelotti wird auf dem diesjährigen Weihnachtskalender des FC Bayern München zu sehen sein! Demnach grüßt der Italiener vom Türchen mit der Nummer 19.

Der Verein reagierte sofort: Am gestrigen Montag hatte der neue Trainer Jupp Heynckes einen Fototermin an der Säbener Straße. Somit können die Bayernfans auf ihrem Kalender den ungeliebten Ex-Trainer bald mit ihrem vergötterten Jupp überkleben.

In der Rückrunde soll dann alle Fanartikel in aktualisierter Form im Shop erhältich sein.


Kommt vor!

CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

GeileTore.de weiß: Die Merch-Fabrikanten müssen lange im Voraus planen – da kann es schon einmal passieren, dass im schnellebigen Fußballgeschäft nicht mehr alles auf dem neuesten Stand ist.

Wir erinnern uns an viel lustigere Pannen im Adventskalender: In der Ausgabe des HSV wurden vor einigen Jahre Schokoladentafeln mit Werder-Raute entdeckt. DAS nennen wir eine echte Panne…

" target="_blank">