Lennart Preiss/Getty Images

Falls Alexis Sanchez nicht kommt

Bayern Münchens Kaderplanung für die kommende Saison läuft auf Hochtouren. Mit Sebastian Rudy, Niklas Süle, Corentin Tolisso und Serge Gnabry haben die Münchener bereits vier Neuzugänge vorgestellt.

Nun soll allerdings ein internationaler Superstar her. Die Verhandlungen mit Alexis Sanchez scheinen ins Stocken zu geraten, allerdings hat der FCB einen Plan B.

Plan B

Wie die französische Zeitung „L’Équipe“ berichtet, sind die Bayern an einer Verpflichtung von Atlético-Star Yannick Carrasco interessiert. Laut dem Bericht müsste der deutsche Rekordmeister rund 50 Millionen Euro für den Belgier auf den Tisch legen.

Der 23-Jährige ist bei den ‚Rojiblancos‘ absoluter Leistungsträger und konnte in der vergangenen Saison 14 Tore und fünf Assists in 53 Spielen verbuchen.

Wegen Atléticos Transfersperre könnte allerdings der Deal scheitern. Die Madrilenen wollen ihren Spieler nur ungern vor Januar verkaufen, da sie in diesem Sommer keinen Ersatz holen können…