360b / Shutterstock.com

Liverpool im Aufwind

Spätestens nach dem überraschenden Auswärtserfolg bei Chelsea ist allen in England klar: Mit Liverpool muss man in diesem Jahr rechnen. Doch Klopp tritt auf die Euphorie-Bremse und hat schon den nächsten Transfer für sein Team in Planung.

Gladbach-Star soll kommen

Wenn es nach Jürgen Klopp geht, wird er nicht mehr viele Spiele für Borussia Mönchengladbach machen: Mahmoud Dahoud wird heftig von den Liverpoolern umworben. Ganze 29 Millionen Euro würden die Engländer für das Gladbacher Eigengewächs auf den Tisch legen – da kommt auch Gladbachs Manager Max Eberl ins grübeln.

Bei der Niederlage am Mittwoch gegen Manchester City saßen einige Scouts der Reds auf der Tribüne und beobachteten das große Talent.

Doch Liverpool ist nicht alleine: Auch die „alte Dame“ Juventus Turin würde den Spieler gerne verpflichten und wird im Wettbieten um Dahoud eine wichtige Rolle einnehmen. Der 20-Jährige betonte jedoch immer wieder, dass Mönchengladbach derzeit sein erster Ansprechtpartner bleiben würde. Das kann sich im heutigen Fussballgeschäft aber eben auch sehr schnell ändern…

" target="_blank">