Robbery-Ersatz gefunden? 

BVB-Stürmer Aubameyang wechselte in diesem Winter für rund 63 Millionen Euro zu Arsenal London. Somit konnten die Dortmund-Fans endlich aufatmen: Denn in den letzten Wochen gab es so gut wie kein anderes Thema mehr bei den Schwarz-Gelben.

Der Gabuner war jedoch nicht der einzige prominente Abgang in Dortmund: Auch die Verteidiger Neven Subotic und Marc Bartra unterschrieben bei anderen Vereinen und kehrten der Borussia den Rücken zu.

Einem aktuellen Bericht zufolge könnte es sogar noch dicker kommen: Kein geringerer als der FC Bayern München arbeitet nämlich derzeit an einer Verpflichtung eines BVB-Superstars!

Verliert der BVB einen weiteren Star?

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Die Sport Bild berichtet: Der FC Bayern beschäftigt sich derzeit stark mit der Personalie Christian Pulisic von Borussia Dortmund! Der 19-jährigen US-Amerikaner soll in München die Verjüngung des Kaders vorantreiben, die alternden Stars Ribery und Robben ablösen und die Zukunft des Rekordmeisters sichern. Ein Wechsel im kommenden Sommer wird deswegen derzeit angepeilt.

Mittlerweile berichtet auch die englische Sun von einem konkreten Interesse der Bayern. Interessant: Der Youngster soll auch bei Manchester United und Liverpool auf dem Wunschzettel stehen!

In Dortmund will man von dem Interesse jedoch nichts wissen. Manager Michael Zorc verkündete zuletzt: “Wir planen deutlich über den Sommer hinaus mit ihm.”

Doch dass das Fußballgeschäft derzeit mehr als schnelllebig ist, beweisen die aktuellen Entwicklungen auf dem Transfermarkt. Wir dürfen also weiterhin sehr gespannt sein!

Weiterer Bundesliga-Star auf dem Zettel

(Photo credit should read ANDER GILLENEA/AFP/Getty Images)

Der Kicker bestätigt nun die Gerüchte um Pulisic und wirft noch einen weiteren Namen in den Ring: So soll auch Leverkusen-Juwel Leon Bailey auf der Wunschliste stehen! Für gerade einmal 13,5 Millionen Euro holte die Werkself den Jamaikaner im Sommer aus Genk. Mittlerweile ist der Spieler laut aktuellen Schätzungen jedoch das zehnfache wert! Die Frage ist: Würde der FC Bayern eine dreistellige Millionensumme überhaupt bezahlen?