PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Gemeinsames Team statt Derbyhass?

Es gibt im deutschen Fussball viele Duelle mit hoher Brisanz: Braunschweig gegen Hannover, Werder gegen den HSV, Fürth gegen Nürnberg, die Bayern gegen 1860 München, Frankfurt gegen Offenbach… Wir könnten die Liste endlos fortsetzen.

Doch keines der Spiele stellt ein derartiges Pulverfass dar, wie das Aufeinandertreffen zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04. Jedes Jahr sind die Vereine und die Polizei gleichermaßen wochenlang damit beschäftigt, die Fanlager voneinander zu trennen und Ausschreitungen zu vermeiden. Bereits am Samstag (15:30 Uhr) wird das nächste Aufeinandertreffen stattfinden. Seit Wochen gibt es im Ruhrpott kein anderes Thema mehr.

Nun gehen beide Klubs einen großen Schritt aufeinander zu und wollen sogar bald zusammen gegen den Ball treten!

BVB Schalke 09?

(SASCHA SCHURMANN/AFP/Getty Images)

Bereits im kommenden Jahr soll es soweit sein: 2018 wollen der BVB und Schalke 04 ein gemeinsames Testspiel gegen die polnische Nationalmannschaft veranstalten! Dies kündigte Werner Müller, Chef der RAG-Kohlestiftung laut einem WDR-Bericht an.

Eigentlich sollte das Spiel, dessen Anlass das Ende der Steinkohleförderung im Ruhrgebiet ist, gegen die deutsche Nationalmannschaft stattfinden, doch der DFB lehnte ab.

Das Spiel soll entweder im Mai oder später im Herbst 2018 über die Bühne gehen.


Gute Idee?

(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

GeileTore.de meint: Ob das so eine gute Idee ist? Bereits jetzt steht fest, dass dieser Vorschlag bei den Fanlagern der Vereine nicht besonders gut ankommt. Gut möglich, dass bei einem Spiel, bei denen die beiden verfeindeten Klubs gemeinsame Sache machen, erst Recht mit Ausschreitungen zu rechnen ist.

Das wäre für die polnische Nationalmannschaft, die sich zu diesem Zeitpunkt eventuell auf das Turnier in Russland vorbereiten muss, sicherlich auch alles andere als wünschenswert.

Wir denken: Die Teams sind untereinander nicht zusammen zu führen. Das will niemand sehen und die möglichen Ausschreitungen würde den eigentlichen Sinn der Veranstaltung in den Schatten stellen.

Also: Vielleicht noch einmal genau drüber nachdenken…