Boateng-Verletzung doch nicht so schlimm:

Das Hinspiel im Champions League-Halbfinale lief für den FC Bayern denkbar schlecht: Nicht nur, dass die Partie gegen Real Madrid ging mit 1:2 verloren ging, nein: Die Münchner haben zusätzlich eine schwere Verletzung zu beklagen!

Nach einer guten halben Stunde musste Nationalspieler Jerome Boateng nach einem Sprint verletzt ausgewechselt werden. Nach Informationen der Sport Bild hat sich Boateng eine schwere Verletzung im Oberschenkel zugezogen und wird dem Rekordmeister somit bis zu sechs Wochen fehlen. Die Saison ist für den Innenverteidiger somit gelaufen. Sowohl im Rückspiel gegen Real Madrid, als auch im DFB Pokal Finale gegen seinen Bruder Kevin Prince wird der Spieler wohl nicht zum Einsatz kommen können.

Für die WM wird der Spieler aber wohl nicht ausfallen – zumindest wenn man seinem Trainer Jupp Heynckes Glauben schenkt.

Heynckes gibt Entwarnung

Vlad1988 / Shutterstock.com

Bayern-Trainer Jupp Heynckes verkündete auf der Pressekonferenz: „Ich sehe überhaupt keine Gefahr für die WM.“ Somit dürfte der Abwehrboss ziemlich sicher bis zum Turnier in Russland wieder fit werden. „Jérôme wird, so wie ich ihn und unseren Arzt Doktor Müller-Wohlfahrt verstanden habe, natürlich bei der WM dabei sein und auch vorher schon trainieren können“

Der Spieler selber meldete sich auf Instagram:  „Lebe, fühle, liebe, lache, weine, spiele, gewinne, verliere, stolpere, falle, aber stehe immer wieder auf. Jetzt heißt es kämpfen, um in Russland dabei zu sein. Dafür werde ich alles geben.“


GeileTore.de weiß: Soll es mit der Titelverteidigung tatsächlich klappen, braucht Jogi Löw unbedingt die Dienste von Jerome Boateng!