PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Bürki in der Kritik

Bei Borussia Dortmund läuft derzeit im Großen und Ganzen alles nach Plan: In der Bundesliga ist das Team von Peter Bosz trotz der bitteren Niederlage gegen RB Leipzig noch immer Spitzenreiter. In der Champions League musste man zuletzt zwar ebenfalls zwei Mal als Verlierer vom Platz gehen, doch die Qualifikation für die KO-Phase ist mit zwei Siegen gegen APOEL Nikosia noch immer möglich.

In der Presse wird der insgesamt gut aufgestellte Kader der Borussia durchweg immer wieder gelobt und auch die schnelle Integration des neuen Trainerteams stößt auf Bewunderung in der Medienlandschaft.

Doch ein Spieler wird von vielen Seiten immer wieder kritisiert: Keeper Roman Bürki. In einem Interview bekommt der Torwart erneut ordentlich einen reingewürgt – dieses Mal sogar von einem ehemaligen BVB-Star!

Lehmann geht auf Bürki los!

Robert Cianflone/Getty Images

In der Sendung Talk bei Schunk fand Ex-Dortmunder Jens Lehmann deutliche Worte für seinen Nachfolger: „Ob Trapp besser als Bürki ist, das kann ich nicht sagen. Der eine spielt nicht und der andere spielt international nicht gut.“

Von den deutschen Teams im internationalen Wettbewerb ist der Ex-Keeper ohnehin sehr enttäuscht: „Die Enttäuschung war, dass wir auch in der Champions League verloren haben. In der Europa League sind wir das ja leider gewohnt und das ist sicherlich das Enttäuschende, weil man da doch gegen Mannschaften spielt, denen die deutschen Teams finanziell überlegen sind.“

Die Verpflichtung von Jupp Heynckes beim FC Bayern sieht Lehmann hingegen mit gemischten Gefühlen: „Als Zwischenlösung ist er gar nicht so schlecht. Könnte klappen, könnte auch daneben gehen.“


Bürki ist kein schlechter Torwart!

GeileTore.de meint: Roman Bürki ist kein schlechter Torwart, doch wir denke er hat ein großes Problem: Keine Konkurrenz! Wir würden dem Keeper im kommenden Sommer ein großes Talent wie Timo Horn an die Seite stellen und ihm somit den nötigen Druck aussetzen, um Top-Leistungen bringen zu können.