Lennart Preiss/Getty Images

Wow!

Im heutigen Topspiel der Bundesliga (Anpfiff 18:30 Uhr) reist der FC Bayern München zum Hamburger SV. Im dritten Spiel von Jupp Heynckes erwarten nicht wenige Fans das nächste Torfestival, schließlich lief bei den Partien gegen Freiburg und Glasgow bisher alles nach Plan.

Die nahe Zukunft sieht also rosig aus und auch für die nächsten Jahre scheinen die Weichen weiter auf Erfolg zu stehen. Zumindest konnte der FC Bayern nun wahnsinnige Erfolge in der Finanzabteilung vermelden!

Beeindruckendes Ergebnis

(CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images)

Karl Heinz Rummenigge brachte es auf den Punkt: “Der FC Bayern ist ein sehr gutes Beispiel für seriöse und solide Finanzpolitik.” Das kann er nun auch mit Zahlen belegen, denn nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erwirtschaftete die FC Bayern München AG einen Umsatz in Höhe von gut 640 Millionen Euro in der vergangenen Saison.

Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen musste dennoch feststellen: “Die Niederlageg gegen Real Madrid in der Champions League und das verpasste Pokalfinale kosteten uns etwa 25 Millionen Euro Umsatz. Dennoch haben wir weiter zulegen können, und sind nach wie vor wirtschaftlich unter den absoluten Topklubs in Europa.”

Das Ergebnis nach Steuern betrug lauf der FAZ demnach bei 39,2 Millionen Euro Überschuss – Rekord in der Vereinshistorie!


Die Konkurrenz schläft nicht!


GeileTore.de weiß: Die Zahlen sind beeindruckend und unterstreichen die Ambitionen des Klubs, ein finanziell gesunder Verein zu sein.

Aber Vorsicht: Paris Saint Germain hat alleine durch die Transfers von Neymar und Kylian Mbappé knapp 418 Millionen Euro im letzten Transfer-Sommer ausgegeben, was 66% des Gesamt-Budgets vom FC Bayern München beträgt.

Andere Vereine wirtschaften also offensichtlich in anderen Dimensionen, bzw. öffnen sich für zweifelhafte Geldquellen. Vielleicht muss der FC Bayern irgendwann auch noch einmal über solche Maßnahmen nachdenken, wenn er auch in Zukunft international noch eine Rolle spielen will.