OLI SCARFF/AFP/Getty Images

Der BVB und seine Trainer

Dass Jürgen Klopp vermutlich sein Leben lang eine Dortmunder Legende sein wird, dürfte kaum jemand bezweifeln. Schließlich hat er den Verein nicht einmal verlassen, weil er woanders das große Geld gesucht hat oder eine bessere Chance die Champions League zu gewinnen.

Er hat den Club erst verlassen, als es nicht mehr anders ging, da er sich selbst als den Faktor für eine große Krise sah.

Klopp gab also im richtigen Moment sogar seinen „Thron“ auf für den Club, mit dem er so viel erlebt hat.

Es gibt auch quasi keinen Spieler aus dieser BVB-Zeit, der ein schlechtes Wort über Klopp verliert. Im Gegenteil: Nach wie vor schwärmt jeder Spieler vom Liverpool-Trainer. Einer davon ist Henrikh Mkhitaryan. Und dieser hat nun enthüllt, wie Jürgen Klopp ihm einst seine Karriere gerettet hat.

Henrikh Mkhitaryan und seine Beziehung zu Jürgen Klopp

(Photo by Alex Livesey/Getty Images)

In seiner ersten Saison bei Borussia Dortmund wurde Henrikh Mkhitaryan schon als Fehleinkauf abgestempelt. Auf dem Platz wollte nichts gelingen. Jürgen Klopp hat trotzdem immer an dem Mittelfeld-Motor festgehalten.

Unter Thomas Tuchel zeigte der Spielmacher von Manchester United dann auch weshalb.

Henrikh Mkhitaryan sprach nun über diese Zeit:

„Ich hatte mich für Dortmund entschieden, weil mir das Spiel dort sehr gut gefallen hat. Die Spieler mochten mich auch – und dann war da noch der großartige Trainer Jürgen Klopp.

Nachdem ich mit ihm gesprochen hatte, war die Entscheidung für mich gefallen. Ich wollte nur nach Dortmund. Als ich nach Dortmund kam erzählte mir Jurgen Klopp, dass ich loslassen müsse und dass es nicht gut sei, ständig über Fußball nachzudenken.

Ich begann zu verstehen, was er meinte, und so langsam hat sich dieser Teil von mir verändert. Ich bin Klopp dankbar. Er arbeitete an meiner Persönlichkeit und dem psychologischen Teil.

Klopp zeigte mir den Weg. Er unterstützte mich und sagte mir, dass ich meinen Kopf hoch halten müsse, weil gute Dinge kommen würden.

Er half mir, ein besserer Spieler zu werden.

Ein großartiger Typ, dieser Herr Klopp.