(PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Bye Bye, Auba: 

Nur noch die wenigsten Dortmund-Fans glauben wohl noch daran, dass Stürmerstar Aubameyang noch ein weiteres Spiel für die Borussia absolvieren wird. Die Suspendierung vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg war am Ende zu viel für die Verantwortlichen des BVB: Sie wollen den Gabuner nun unbedingt im Winter verkaufen. Es ist damit zu rechnen, dass in den nächsten Tagen eine Einigung mit den Verantwortlichen von Arsenal London erreicht werden kann, die ihr Angebot noch einmal ordentlich erhöht haben.

Der Transfer könnte erneut viel Geld in die Kassen spülen: Medien berichteten zuletzt darüber, dass der BVB mindestens 70 Millionen Euro für ihren Top-Stürmer fordert. Im Winter wäre also mehr als genug Kohle für die Verpflichtung eines Ersatz-Angreifers vorhanden.

Und offenbar haben die Dortmunder ihren Wunsch-Spieler nun gefunden…

Kommt Cornet?

Die L’Equipe ist sich sicher: Der Aubameyang-Nachfolger in Dortmund wird Maxwel Cornet von Olympique Lyon heißen! Für 22 Millionen Euro könnte der BVB den 21-Jährigen aus seinem laufenden Vertrag herauskaufen – eine Summe, die nach dem Aubameyang-Verkauf definitiv realistisch ist.

Doch der BVB ist mit seinem Interesse scheinbar nicht alleine: Auch der FC Valencia scheint ein Angebot für den Stürmer vorzubereiten – der Preis könnte in einem Wettbieten also noch deutlich steigen.

Doch der BVB braucht jetzt dringend einen Ersatz: Da auch Angreifer Andre Schürrle vor dem Absprung steht, gehen den Dortmundern in der Offensive die Alternativen aus. Jetzt sind Michael Zorc und Hans Joachim Watzke gefragt!

" target="_blank">