(Photo by Denis Doyle/Getty Images)

Ancelotti ist Geschichte

Carlo Ancelotti ist Geschichte. Seit einigen Monaten hat in München wieder Jupp Heynckes das Sagen und fährt mit seinem Team derzeit einen Erfolg nach dem nächsten ein. Einer seiner Spieler stellt nun jedoch klar: Wenn der Italiener geblieben wäre, hätte er wohl den Verein gewechselt…

Boateng wollte weg

In einem Interview mit dem Kicker enthüllte Bayern-Star Jerome Boateng: Wegen Ancelotti wäre er fast gewechselt! Vor allem das Vertrauen fehlte dem Innenverteidiger: “Vielleicht, weil ich wenig bei ihm gespielt habe, er mich aufgrund meiner Verletzungen zu wenig gesehen hat.”

Einen Vereinswechsel konnte sich der Spieler im Sommer somit sehr gut vorstellen: “Ich hatte im Sommer ein Gespräch mit den Verantwortlichen, darüber, wie sie mich sehen. Ich habe gesagt, dass ich mir Gedanken mache.”

Nun ist er jedoch sehr glücklich über die Verpflichtung von Jupp Heynckes und ist besonders beeindruckt von dessen Fähigkeit, mit Menschen umzugehen: “Es gibt nicht viele Trainer, die so ein Fingerspitzengefühl haben, wie man mit Spielern umgeht. Die Ansprache, das Training, seine Motivation. Er möchte Spieler besser machen.”


Jupp Jupp, Hurra!

CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

GeileTore.de meint: Bisher sieht alles danach aus, dass die Rückkehr von Jupp Heynckes (erneut) ein riesiger Erfolg wird – dieser Mann ist wirklich unglaublich!