Wenn der BVB dem FC Bayern ein Schnippchen schlägt

Normalerweise war es keine Frage, zu welchem Verein ein junger Spieler wechselt, der groß auf sich aufmerksam macht. Der FC Bayern München ist die Adresse Nummer 1 in Deutschland und an viele Spieler trauen sich die Dortmunder aufgrund der Chancenlosigkeit gar nicht erst heran.

In den letzten Jahren hat sich der BVB jedoch eine interessante Nische erarbeitet, die europaweit gilt. Ja – der BVB wird als Sprungbrett gesehen. Aber als das vielleicht weltweit beste, um eine Weltkarriere hinzulegen. So konnten Stars wie Ousmane Dembélé dem FC Bayern direkt vor der Nase weggeschnappt werden.

Schwieriger ist das bei etablierten Stars, welche sich bereits bereit für den FC Bayern München fühlen. Doch auch hier möchten die Dortmunder in Zukunft mutiger agieren. Denn sie können den Stars etwas bieten, was man in München nicht unbedingt bekommt:

Spielzeit und viel Raum für Entwicklung. Im Sommer soll nun laut talkSPORT der nächste Kracher gelandet werden, an dem der FC Bayern dran ist.

Leon Goretzka zum BVB?

Leon Goretzka im DFB-Dress

Der Vertrag vom 22-Jährigen Leon Goretzka läuft aus und die Top-Clubs stehen Schlange. Bisher wurden vor allem dem FC Bayern, Juventus Turin und dem FC Arsenal das stärkste Interesse nachgesagt. Aber auch der FC Barcelona soll Goretzka intensiv beobachten.

Nun soll der BVB die Entscheidung gefällt haben, seinen Hut ebenfalls in den Ring zu werfen um Goretzka die perfekte Zwischenplattform für eine Weltkarriere zu geben.

Der Plan von Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc: Besser beim BVB in der Champions League für Furore sorgen als beim FC Bayern nur ein weiteres Rad am Wagen.

Leon Goretzka wägt aktuell seine Optionen ab und möchte sich zum Ende der Saison hin entscheiden. Eins scheint jedoch schon klar zu sein: Bei Schalke verlängern wird er nicht.