Der FC Bayern ist wieder auf Kurs

Kurz vor dem Spiel gegen den BVB hat der FC Bayern die nötige Wende geschafft. Noch vor vier Wochen wurde der Rekordmeister nur mit einer Krise in Verbindung gebracht und Spiele beschwerten sich öffentlich über Trainer und aktuelle Ausrichtung des Vereins.

Die wichtigste Veränderung: Jupp Heynckes ist wieder an Board und hat sofort alle wichtigen Maßnahmen ergriffen, um den FC Bayern wieder zu festigen. Seitdem hat der Club 6 Spiele am Stück gewonnen während die Dortmunder unter Peter Bosz in eine Krise gerutscht sind.

Eine riesige Herausforderung steht jedoch noch aus: Die Garde der letzten großen Bayern-Generation rund um Spieler wie Philipp Lahm, Xabi Alonso, Arjen Robben und Co. muss nun schnell ersetzt werden mit Spielern von ähnlicher Qualität – Was eine große Herausforderung wird.

Ein Kandidat für die Zentrale hatte sich Uli Hoeneß schon ausgeguckt – dieser hat sich nun allerdings anscheinend gegen den FC Bayern München entschieden.

Leon Goretzka einig mit dem FC Barcelona?

Leon Goretzka DFB
(FRANCK FIFE/AFP/Getty Images)

Die spanische Zeitung “Mundo Deportivo” berichtet, dass Goretzka sich für den FC Barcelona entschlossen hat. Eine Vertragsverlängerung auf Schalke wäre demnach niemals eine Option für den Spieler gewesen.

Gerade der FC Barcelona offenbarte über die letzten 1-2 Jahre große Probleme in der Zentrale, welche nun mit Leon Goretzka gefüllt werden soll.

Auch der FC Bayern war in den Verhandlungen mit Goretzka bereits weit fortgeschritten – die Entscheidung ist nun wohl doch für die Katalenen gefallen.

Kein gutes Zeichen für den FC Bayern München – denn normalerweise konnten sie sich wenigstens innerhalb der Bundesliga immer darauf verlassen, die besten Stars nach München zu locken.

Das ist allerdings schon bei Spielern wie Leroy Sané und auch Kevin de Bryune gescheitert. Gesellt sich Goretzka nun dazu?