MediaPictures.pl / Shutterstock.com

Zerfallen die Bayern wegen Lewandowski?

Die BILD berichtet: Robert Lewandowski hat bei den Verantwortlichen von Bayern München erneut um die Freigabe für einen Wechsel gebeten. Sein Berater verriet in der SportBild: „Robert fühlt, dass er eine Veränderung und eine neue Herausforderung in seiner Karriere braucht. Die Verantwortlichen des FC Bayern wissen darüber Bescheid.“

Und weiter: „Roberts Beweggründe sind nicht Geld oder ein bestimmter Klub, denn fast alle Top-Klubs hätten gerne den besten Stürmer der Welt in ihren Reihen. Jeder in der Klubführung des FC Bayern hat selbst eine große Karriere vorzuweisen. Sie sollten seine Situation verstehen.

Doch ein Experte ist sich sicher: Wenn die Bayern Lewandowski ziehen lassen, werden weitere Stars folgen…

Matthäus spricht Klartext

PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Bayern-Legende Lothar Matthäus ist sich sicher: „Wenn sie bei Lewandowski nachgeben, stehen dann bald auch Boateng und Alaba auf der Matte und bitten um ihre Freigabe. Reagieren Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge in der Konsequenz, wie sie angekündigt haben, ist da ein für alle Mal Ruhe.“ (BILD)

„Ich bin sicher, dass die Bayern-Bosse Stärke zeigen werden und ein Signal setzen: Es ist an der Zeit, dass Spieler und Berater wieder lernen, dass Verträge binden und zu erfüllen sind. Sie werden Lewandowski daher nicht freigeben.“

Ein wirklicher Lewandowski-Ersatz wäre in seinen Augen nur einer: Alvaro Morata:„Er ist 25, also sogar vier Jahre jünger als Lewandowski. Sein Spielstil würde gut zum FC Bayern passen. Bietet Chelsea ihn plus 60 Millionen Euro den Münchnern an, wäre das sicherlich kein schlechtes Geschäft für den FC Bayern.“


GeileTore.de meint: GeileTore.de weiß: Der FC Bayern muss in diesem Sommer aufpassen, dass er seine Superstars nicht vergrault! Auf Kovac und sein Trainerteam kommen ansonsten sehr düstere Zeiten zu…

" target="_blank">