Clive Rose/Getty Images

Was war denn da los?

Im Spiel zwischen City und United stand viel auf dem Spiel, denn die Mannschaft von Pep Guardiola konnte hier bereits für eine kleine Vorentscheidung in der Meisterschaft sorgen.

Und das gelang ihnen dank der Tore von David Silva und Nicolas Otamendi, die beide Seiten des Ausgleichstreffers von Marcus Rashford erzielten.

Die Manchester City Spieler feierten nach Spielende intensiv im “fremden” Stadion bei Manchester United.

Zu viel für Jose Mourinho. Dieser beschwerte sich über die ausgiebige Feierei und habe und von den Spielern “mehr Respekt” verlangt.

Was folgte, waren viele Berichte, die darauf hindeuten, dass es viel ernster wurde als zunächst berichtet.

Das passierte nach dem Abpfiff

(Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Alles begann als Jose Mourinho sich auf dem Weg zur Kabine von Manchester City machte um zu verlangen, dass die Musik leiser gestellt wird.

Jose Mourinho und Ederson gerieten darauf in einen hitzigen Austausch auf Portugiesisch und Mourinho schrie irgendwann auf Englisch: “zeig verdammt noch Respekt! Was glaubst du wer du bist?

Im Anschluss soll Milch und Wasser auf Mourinho zugeflogen sein.

Vor allem Romelu Lukaku soll sich daraufhin stark involviert haben in die Rangelei und dafür gesorgt haben, dass die Konfrontation weiter eskaliert.

Sergio Aguero und Bernardo Silva sollen sich das Ganze aus der Ferne angeschaut haben, da sich erst später dazu kamen.

Schließlich musste die Polizei die beiden Rivalen voneinander trennen.

Immer wenn Jose Mourinho gegen Pep Guardiola in den Ring steigt wird es irgendwie hitzig…