Keine Lust mehr!

Die WM-Qualifikation nähert sich dem Abschluss: Die deutsche Nationalmannschaft stellte mit einer perfekten Grupenphase ohne Punktverlust einen neuen Weltrekord auf und darf bereits jetzt die Koffer für das Turnier in Russland packen.

Andere Hochkaräter wie z.B. Italien müssen noch durch die gefürchteten Playoffs im November, und haben erst anschließend die Gewissheit, ob sie beim Turnier dabei sind oder nicht.

Doch es gibt auch richtige Überraschungen: Die Niederlande hat es, trotz eines stark besetzten Kaders, nicht einmal geschafft, diese KO-Phase der Qualifikation zu erreichen und schied bereits in der Gruppenphase aus. Das hat nun Konsequenzen.

Arjen trifft und tritt zurück

Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Es sollte nicht sein: Die Niederlande konnte ihr letztes Quali-Spiel gegen Schweden zwar mir 2:0 gewinnen, doch das reichte nicht aus, um den zweiten Platz in der Gruppe noch zu ergattern.

Bayern-Star Arjen Robben erzielte beide Treffer an dem Abend und stellte nach dem Spiel klar: “Mir war bewusst, dass es heute das letzte Mal ist. Ich spiele bei einem Topklub in Europa. Ich will mich jetzt ausschließlich auf Bayern konzentrieren.”

Nach dem Schlusspfiff drehte der 33-Jährige noch eine Ehrenrunde mit seinen Kindern auf dem Feld und wurde vom Publikum bejubelt. Ein endgültiges Zeichen: Für Robben ist das Kapitel Nationalmannschaft abgehakt.


Richtiges Zeichen

AGIF / Shutterstock.com

GeileTore.de meint: Es war klar, dass nach so einer Qualifikation Konsequenzen gezogen werden mussten. Dass Arjen Robben nun Platz für neue, hungrige Spieler macht, ist das richtige Zeichen an die Zukunft.

Der Verband hat dem Bayernstar viel zu verdanken, was er auch gestern ein letztes Mal eindrucksvoll bewiesen hat. Er kann es noch immer – aber er will nicht mehr. Das ist absolut verständlich. Wir freuen uns auf die nächste Generation!