CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Bundesliga in Verdacht

Es ist der Albtraum eines jeden Fußballfans: Alleine beim Gedanken daran, dass der geliebte Verein durch eine Spielmanipulation eine Niederlage einfährt, oder sogar einen Abstieg durchleben muss, entwickelt sich kalter Angstschweiß auf der Stirn der Fans.

Doch genau das könnte schneller Realität werden, als gedacht! Denn: Eine Studie belegt, dass in der Bundesliga in Partien von drei Bundesliga-Schiedsrichtern besonders merkwürdige Aktivitäten auf dem Wettmarkt zu verzeichnen sind. Wir sind besorgt.

Drei Schiedsrichter unter Verdacht

Paolo Bona / Shutterstock.com

251 Bundesligaspiele von der Saison 2010/11 bis einschließlich der Saison 2014/15 wurden in der Studie untersucht. Besonderes Augenmerk lag dabei auf den “über/unter 2,5 Tore-Wetten” – eine bei Tippern besonders beliebte Variante, bei welcher der Spieler auf die Anzahl der erzielten Treffer in der Partie wettet.

Bei drei Schiedsrichtern der Bundesliga sollen die Wettbeträge auf dieser Wettart entscheident höher gewesen sein als bei den anderen Unparteiischen.

Für Christian Deutscher von der Universität Bielefeld ist das jedoch noch kein eineutiger Beweis: “Der Rückschluss ist nicht möglich, dass man sagt, das ist definitiv Wettbetrug oder Wettbetrug würde hier vorliegen. Aber man beobachtet statistische Eigenschaften, die man auch erwarten würde, falls es Wettbetrug gäbe.”

Im Gegenteil: Seit 2005 sei “kein Spiel der Bundesliga oder 2. Bundesliga als manipulationsverdächtig eingestuft” worden. Trotzdem seien die neuen Erkenntnisse merkwürdig.


Wettbetrug in der Bundesliga?

Wir müssen gestehen: Diese Nachricht hat uns etwas verunsichert. Eigentlich war nach dem dramatischen Fall Robert Hoyzer Ruhe in die deutsche Fußballwelt eingekehrt. Es ist nicht auszudenken, welche Ausmaße ein neuer Wettskandal haben könnte.

Weiterhin sehen wir die pure Möglichkeit, auf bestimmte Ereignisse im Fußball zu wetten, als sehr bedenklich. Die Anzahl der Tore oder beispielsweise der Ecken ist für Schiedsrichter potentiell unauffälliger zu manipulieren als das Endergebnis. Trotzdem beeinflusst es das Spiel komplett und raubt ihm jede Glaubwürdigkeit.

Doch wir glauben weiter an das Gute in der Menschheit und hoffen dass diese Auffälligkeiten der Studie komplett zufälliger Natur sind. Bitte lass es so sein, lieber Fußballgott!