(PATRIK STOLLARZ/AFP/GettyImages)

Witsel doch nicht zum BVB?

Stolze sechs Neuzugänge konnten die Verantwortlichen von Borussia Dortmund bereits den Fans präsentieren, doch wenn es nach den BVB-Bossen geht, steht Nummer sieben bereits in den Startlöchern!

Das Objekt der Begierde: Belgiens Nationalspieler Axel Witsel. Der Mittelfeldmotor, der sein Geld derzeit noch in China verdient, kann sich mittlerweile einen Wechsel nach Dortmund sogar vorstellen! Nun soll auch die Ablösesumme bereits feststehen:

Die Bild Zeitung will erfahren haben: Dank einer Ausstiegsklausel darf Witsel seinen aktuellen Verein Tianjin Quanjian für rund 20 Millionen Euro verlassen! Diese Summe würde Borussia Dortmund nach aktuellen Informationen auch ohne Weiteres zahlen.

Doch es gibt zwei Probleme: Zunächst wären da die enormen Gehaltsvorstellungen des Belgiers: In China soll der Spieler derzeit rund 18 Millionen Euro pro Saison verdienen – viel zu viel für die Verhältnisse beim BVB!

Darüber hinaus ist die Ausstiegsklausel auch bei anderen europäischen Topvereinen nicht unentdeckt geblieben: So will auch Thomas Tuchel den Spieler so schnell wie möglich verpflichten und zu Paris Saint Germain locken.

Deswegen scheint sich der Verein nun für einen anderen Spieler entschieden zu haben – und der kommt aus der Ligue 1!

Nächster BVB-Neuzugang

YiAN Kourt / Shutterstock.com

Laut der französischen L’Equipe soll sich Bundesligist Borussia Dortmund offenbar für den Mittelfeldspieler Benjamin Bourigeaud von Stade Rennes interessieren.

Zwar wäre der Spieler, der in Frankreich noch einen Vertrag bis 2021 hat, mit 25 Millionen Euro etwas teurer als Witsel, doch dafür würde Bourigeaud wesentlich weniger Geld verdienen, als es der belgische Superstar derzeit fordert.


GeileTore.de weiß: Favre kennt den Spieler aus seiner Zeit in Nizza und hält sehr viel von ihm! Wir können uns den Transfer also sehr gut vorstellen!